Überblick 12 Start-ups, die nur für Männer gemacht sind

Es gibt eine riesige Anzahl an Start-up im Lande - darunter auch einige, die sich ganz besonders an Männer richten. Das junge Unternehmen Mornin’ Glory vertreibt Nassrasurklingen im Abo. Einhorn bringt Kondome an den Mann. Und Outfittery kleidet Männer direkt mal komplett an.
12 Start-ups, die nur für Männer gemacht sind

Männer sind in der deutschen Gründerszene eindeutig in der Mehrheit. Gründerinnen werden auch in den kommenden Jahren die Minderheit bleiben – auch wenn es zum Glück zuletzt immer mehr Frauen gab, die ein Start-up gegründet haben. Bei den Special-Interest-Angeboten rund um Männer und Frauen sieht es umgekehrt aus (wenn man mal alles explizit pornografische mit der eindeutigen Zielgruppe Männer herausrechnet). Es gibt sicherlich eindeutig mehr Plattformen, die sich an Frauen als an Männer richten. Aber auch diverse Gründer haben das eigene Geschlecht als Zielgruppe erkannt. Hier einmal 12 Start-ups, die nur für Männer gemacht sind.

Bloomboxer

Alexander Friedrich gründete Bloomboxer aus der Not heraus. “Bloomboxer möchte die Suche nach passender Unterwäsche vereinfachen und seinen Kunden gleichzeitig eine hohe Qualität bieten“, sagt er. Ein Konfigurator erstellt in Schritten passgenaue Unterwäsche, die auf den jeweiligen Träger zugeschnitten wird.

Einhorn

Zwei bärtige Männer, mehrere Einhörner und ganz viele Kondome – dies zusammen ergibt einhorn, eine nachhaltige, faire und äußerst stylische Kondommarke. Die Köpfe hinter einhorn sind Waldemar Zeiler und Philip Siefer, die ihr Start-up gezielt in alle denkbaren TV-Sendungen bringen.

GentsBox

Das junge Stuttgarter Start-up GentsBox vertreibt monatliche Abo-Boxen mit Modeaccessoires wie Socken, Krawatten und Einstecktücher. Geführt wird das modische Start-up von Chris Fleischhauer, Steffen und Roman Schneider.

Get Amber

Marius Stäcker und Gennadi Tschernow möchten mit Get Amber den Unterwäsche-Einkauf für Herren interessanter machen. Die Idee kam einem der Jungs an einem Sonntagmorgen, als seine Freundin ihn mit (nur) einer Boxershort bekleidet weckte. Hippe Boxershorts mit Flamingos und Palmen werden bei Get Amber nämlich von noch “hipperen” und wenig bekleideten Frauen präsentiert.

King of Gents

Das Risumer Start-up King of Gents setzt voll und ganz auf Rasierfans – allerdings nicht auf bunte Plastikrasier, sondern auf elegante, klassische Rasierhobel. Ins Leben gerufen wurde das junge Unternehmen von Gunnar Quedens, Jan Carstensen, Victor Kopt und Torben Jensen.

manglory

Die Herren der Schöpfung finden bei Manglory Rasierer, Hugo Boss-Mäntel und alle Sachen, die Männer sonst noch so interessieren könnten. “Unsere Mission ist es dir das ideale Shopping-Erlebnis zu liefern. Dafür durchsuchen wir täglich das ganze Internet”, heißt es auf der Homepage.

Mornin’ Glory

Das junge Unternehmen Mornin’ Glory vertreibt Nassrasurklingen im Abo und tritt damit gegen etablierte, traditionelle Anbieter wie Gillette an. Zudem tritt das Start-up auch mit einer eigenen Pflegelinie für Männer an.

Ohlala

Die Paid-Dating-App Ohlala, die 2015 von Pia Poppenreiter gegründet wurde, versteht sich als Plattform für “spontane, bezahltes Dates”. Männer können über Ohlala Verabredungen mit Frauen buchen. Eine Escort-App will Ohlala nicht sein. “Was bei den Dates passiert, ist Sache der Beteiligten”, heißt es auf der Website.

Outfittery

Vor gerade einmal 4 Jahren ging Outfittery an den Start. Mehr als 50 Millionen Dollar flossen bisher in das Berliner Start-up, das Männer einkleidet. Mittlerweile verfügt Outfittery nach eigenen Angaben über 400.000 Kunden in acht Ländern. Auf ein ähnliches Konzept setzt Modomoto.

Shave-Lab

Shave-Lab ging 2010 an den Start. Auf der Plattform finden Männer Nassrasierer und Rasierklingen. “Unser Ziel: Wir wollen unsere Kunden immer wieder begeistern – mit jedem Produkt, das Sie bei uns kaufen und mit jedem Paket, das bei Ihnen zu Hause ankommt”, heißt es auf der Website.

Von Floerke

Der Herrenaccessoires-Shop Von Floerke wurde durch die VOX-Show “Die Höhle der Löwen” bekannt. “Von Floerke hat das geschafft, was Experten für unmöglich hielten: Eine neue Herrenmode Marke etabliert”, sagt Investor und Löwe Frank Thelen.

von Jungfeld

Bei von Jungfeld geht ess um Herrensocken. Das junge Unternehmen wurde von Maria Pentschev und Lucas Pulkert ins Leben gerufen. TV-Moderator Joko Winterscheidt, der schon in GoButler investierte, stieg Ende 2015 beim Sockenlabel ein.

Bonus: Blacksocks (Socken im Abo) casotica (Escort-Plattform), Mein Schlüpfer München (Unterwäsche), peppr (Erotische Dienstleistungen).

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle