Vierte Klasse SpinLab: Notfalldaten, Geldbörsen und Übergrößen

Das noch junge Accelerator-Programm der Gründerschmiede HHL geht nun schon in die vierte Runde - mit sechs vielversprechenden Start-ups. Eines davon verspricht eine Digitalisierung der Patientenverfügung. Ein anderes bietet eine große Auswahl für Übergrößen.
SpinLab: Notfalldaten, Geldbörsen und Übergrößen

Es ist wieder soweit – jetzt nimmt die vierte Klasse im SpinLab Platz. Mit dem Accelerator-Programm will die Gründerschmiede HHL “interdisziplinäre Teams bei der Umsetzung und dem Wachstum ihrer Gründungsvorhaben” unterstützen. Nun ziehen sechs Jungfirmen ins SpinLab. Das Accelerator-Programm ist für alle Teilnehmer kostenlos, Anteile müssen die Gründer auch keine abgeben. Wie gewohnt findet zur Halbzeit des sechsmonatigen Accelerator-Programms im Januar 2017 ein so genannter Demo Day mit Investoren aus ganz Deutschland in Leipzig statt.

Die vierte SpinLab-Klasse im Überblick

Dipat
Dipats proprietärer Algorithmus automatisiert den Prozess der medizinischen Beratung und Bestimmung des Willens des Patienten und übersetzt diese in eine wirksame Patientenverfügung und in seine diesbezüglichen Dokumente (juristische Vollmacht etc.). Zusätzlich werden alle notwendigen Notfalldaten wie Krankheitsgeschichte, Kontaktinformationen sowie Organspende-Entscheidungen dokumentiert.

Explicates
Explicates bietet Softwarelösungen für Energiegroßverbraucher, die es erlauben, große Datenmengen so zu analysieren, dass Energieeinsparpotentiale erkannt und genutzt werden können. Dabei machen wir Datenmengen nutzbar, die im Prozessmanagement generiert werden und ermöglichen somit Kundenprofite sowie wichtige Schritte zum Thema Energieeffizienz auf den Weg zu bringen.

poqit
Nie wieder ein leerer Akku – das mit dem EXIST-Gründerstipendium ausgezeichnete Team von poqit.berlin entwickelt intelligente Geldbörsen, die über die neueste kabellose Ladetechnologie verfügen. Unverlierbar und verpackt in edlem Design erleichtert das erste Produkt poqit den Alltag. Durch einfaches Auflegen auf die Geldbörse wird das Smartphone bequem geladen.

Sengi-IT
Sengi-IT ist der zentrale Punkt, an dem alle deine Cloud-Speicher in einer komfortablen Oberfläche zusammengeführt werden, um den sichersten Ort für die Online-Datenspeicherung zu schaffen. Unsere Verbindung aus dem Besten von Cloud-Speichern und Messengern führt zu Sicherheit, Transparenz und Anwenderfreundlichkeit, sperrt alle aus die nicht mitlesen sollen und gibt die Kontrolle über die digitale Identität zurück.

Texlock
Texlock ist eine textilbasierte Diebstahlsicherung – leicht, flexibel, smart und schön. Das Mehrlagengeflecht besteht aus einer speziellen Kombination von Feuer- und schnittresistenten Hightech-Fasern. Durch seine einzigartige, weiche Oberfläche kratzt und klappert es nicht und kann darüber hinaus individuell gestaltet werden. Texlock findet Anwendung im Fahrrad- und Outdoorbereich, aber auch in industriellen Anwendungen.

Wundercurves
Wundercurves ist eine moderne, performante E-Commerce-Technologie-Plattform, angewandt für Mode in Übergrößen. Es bietet ein ganzheitliches Shopping-Erlebnis mit einer ~15x größeren Auswahl als marktführende Plus-Size-Händler, inklusive den beliebtesten Trend-Marken und zielgruppenspezifischen Inspirationen.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.