#5um5 “Man sollte nie ohne einen Plan starten”

"Ein Businessplan ist so wie wichtig wie jeder andere Plan, wenn man ein Projekt oder ein Venture startet. Gründer sollten sich nicht sklavisch daran halten, aber trotzdem sollte man nie ohne einen Plan starten", sagt Gamal Moukabary von bonify.
“Man sollte nie ohne einen Plan starten”

Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Fragen an Gamal Moukabary (Foto: links), der mit bonify eine Art moderne Schufa gründete.

Wie sieht Ihr ganz normaler Start-up-Arbeitsalltag aus – von früh bis spät?
Einen ganz normalen und routinierten Arbeitsalltag gibt es in einem Start-up, und besonders bei bonify, nur selten. Spontaneität, Flexibilität und Kreativität prägen die Abläufe und das Miteinander. Wir Gründer sind meist schon um 8:30 Uhr in unserem zweiten Zuhause und tauschen uns aus – versuchen Entscheidungen und Kooperationen voranzubringen, uns Problemen proaktiv zu widmen und ein möglichst angenehmes Arbeitsumfeld für unsere Mitarbeiter zu schaffen. Zwischen 9 und 10 Uhr trudeln alle bonifyer in unserem Office in Kreuzberg ein. Viele haben einen kleinen Morgensnack in der Hand oder nehmen sich eine Stärkung aus unserem frischen Obstkorb. Ein freundschaftliches “Hallo” oder “Hello” wird in die Runde geworfen, ein frischer Kaffee gemacht und – wer hätte es gedacht – es geht an die Arbeit. Die Zahlen vom Vortag werden detailliert zusammengetragen und analysiert. In den einzelnen Teams werden Daily-Stand-ups abgehalten: Was lief gut? Was ist verbesserungswürdig? Was haben wir gestern gelernt? Welche To-Dos stehen für die Woche und für den Tag auf der Liste? Wie kann wem geholfen werden? Wer hat eine Idee und möchte diese umsetzen? Der tägliche Austausch schafft Transparenz zwischen den Arbeitsaufgaben der Mitarbeiter und ermöglicht gleichzeitig eine Unterstützungs- und Umsetzungskultur. Das ist uns Gründern besonders wichtig! Abends, wenn etwas Ruhe einkehrt, kommt oft der Kickertisch zum Einsatz, ein Bier oder Wein getrunken und sich ausgetauscht.

Welche Tools, welche Apps, welche Software erleichtern Ihnen den Arbeitsalltag?
Es gibt viele Tools, die wir verwenden, um unseren Arbeitsalltag zu erleichtern. Diese unterscheiden sich von Team zu Team. Während für das Tech- und Product-Team besonders Jira-Programme und verschiedene Programmiersprachen von Bedeutung sind, spielen für das Marketing-Team diverse Analyse-Tools eine erhebliche Rolle. Für die Kommunikation zwischen den Teams und einzelnen Mitarbeitern kommen unter anderem E-Mail, Skype, Slack und Asana zum Einsatz.

Was hätten Sie gerne vor der Gründung gewusst?
Ein Unternehmen lebt von den Mitarbeitern. Es gibt zahlreiche außergewöhnliche Talente – diese passend zu den gesuchten Qualifikation zu finden und gleichzeitig für das Unternehmen zu gewinnen kann nie früh genug beginnen! Besonders wenn man, wie ein Start-up, schnell wächst und einen immens steigenden Bedarf an neuen und ambitionierten Mitarbeitern hat!

Wie wichtig und bindend ist ein Businessplan?
Ein Businessplan ist so wie wichtig wie jeder andere Plan, wenn man ein Projekt oder ein Venture startet. Gründer sollten sich nicht sklavisch daran halten, aber trotzdem sollte man nie ohne einen Plan starten.

Wie spricht man als Gründer am Besten einen Investor an?
Gründer sollten sehr gut vorbereitet auf die Gespräche sein. Ansonsten ist die beste Ansprache, wenn die Gründer einfach authentisch sind. Es gibt niemanden, der sichere Prognosen für die Zukunft abgeben kann. Das sollten Gründer nicht versuchen, sondern verschiedene Szenarien überlegen und den Investoren vorstellen.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle