#DHDL frooggies – pulverisierte Früchte für unterwegs

Smoothies frisch, aber ohne Obst schälen, ist mit dem Schweizer Start-up Froogies nun möglich. Motiviert zur Gründung wurde das Froogies-Team durch die Sendung "Die Höhle der Löwen". Auch in der Schweiz ist die Sendung ein Quoten-Knaller.
frooggies – pulverisierte Früchte für unterwegs

Smoothies mit Einhornkotze, Spinat oder Grünkohl findet man mittlerweile häufig im Supermarkt. Diese Smoothies sehen zwar gesund aus und schmecken lecker kommen allerdings selten ohne Zusatzstoffe aus. Daher stellen viele ihren Smoothies selbst zusammen, so auch Sarah und Philippe Nissl sowie Patrick Elkuch. “Ich wollte zwar gerne etwas gesundes zu mir nehmen, gerade wenn ich nicht viel Zeit für ein ausgewogenes Essen hatte, allerdings fehlte mir häufig die Zeit zum einkaufen und schälen und die Lust mir einen frischen Smoothie zu machen”, so Philippe Nissl.

Er gründete deshalb gemeinsam mit seiner Frau und einem Freund das Schweizer Start-up Frooggies. Alle drei hatten einen gut bezahlten Job bei einer Bank, sie drosselten ihre Stundenzahl runter, um sich mehr auf ihr Start-up konzentrieren zu können. Mit dem Fruchtpulver lösten sie nicht nur ihr eigenes Problem, sondern erfüllten sich damit auch den lang gehegten Wunsch zu gründen. Motiviert wurden sie dazu von der Sendung “Die Höhle der Löwen”. Auch in der Schweiz ist die Sendung ein Quoten-Knaller.

Die drei Gründer schauten sich gemeinsam die erste und zweite Staffel an. Nachdem sie Froogies in die Schweizer Supermärkte gebracht hatten, bewarben sie sich kurzerhand bei der beliebten Sendung. “Wir haben uns nicht viel dabei gedacht und hätten auch nie gedacht, dass wir genommen werden würden. Am 23. Dezember kam dann aber der Anruf, dass wir dabei sind. Das war ein super Weihnachtsgeschenk”, erzählt Nissl im Interview. Inzwischen haben alle drei ihre gut bezahlten Jobs an den Nagel gehängt und sind nun Vollzeit-Gründer.

froogies_cupcake

Was genau ist aber Frooggies? “Frooggies ist ein Fruchtpulver aus gefriergetrockneten Früchten, dieses Verfahren hat sich bewährt zur Erhaltung von Nährstoffen und Vitaminen. Um das feine, natürliche Pulver zu erhalten, werden ganze Früchte bzw. Scheiben gefriergetrocknet. Das Verfahren entzieht der Frucht ihr Wasser. Dank der schonenden Herstellung bleiben sämtliche Vitamine und Nährstoffe erhalten. Danach wird die Frucht gemahlen und es entsteht ein geschmacksintensives und nährstoffreiches Fruchtpulver. frooggies Fruchtpulver kommt ohne jegliche Trägerstoffe, Geschmacksverstärker oder zusätzlichen Zucker aus. Natur pur!”, so heißt es auf der Startseite des jungen Unternehmens.

Es soll außerdem vielfältig einsetzbar sein, zum Beispiel als Zugabe im Naturjoghurt, Desserts oder als gesunde Sirup-Alternative. Eine direkte Konkurrenz zu frooggies konnte sich bisher noch nicht im Markt etablieren – dennoch ist die Smoothie-Branche hart umkämpft. Ob das Schweizer Start-up einen Deal an Land ziehen konnte, erfahren wir in der kommenden Löwen-Sendung.

Lesetipp: “Die Höhle der Löwen – Deals (2016)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2015)“, “Die Höhle der Löwen – Deals (2014)“.

Jetzt runterladen: “Ich bin raus! – Deal – Micky Maus – Das ultimative ‘Die Höhle der Löwen’-Bullshit-Bingo

Fotogalerie: “Die Höhle der Löwen” (2016)

ds-dhdl-2016

Die erfolgreiche Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” geht bereits in die dritte Staffel. In unserer Fotogalerie, kann sich jeder ein Bild von der Jury machen. Hier entlang in die 2016er Version der “Höhle der Löwen”.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: Frooggies

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.