#DHDL SugarShape – Kein DHDL-Deal, aber 500.000 Besucher

Der Auftritt in der "Höhle der Löwen" hat sich für Laura Gollers und Sabrina Schönborn von SugarShape gelohnt. Auch wenn das geplante Investment nicht geklappt hat. Insgesamt konnte das SugarShape-Team durch die Show "eine halbe Million Besucher" auf ihre Plattform locken.
SugarShape – Kein DHDL-Deal, aber 500.000 Besucher

In der vergangenen Woche traten die Schwestern Laura Gollers und Sabrina Schönborn vor die VOX-Löwen. Und es lief gut für die Macherinnen von SugarShape! Frank Thelen und Judith Williams waren begeistert und investierten vor der Kamera 500.000 Euro in das junge Unterwäsche-Start-up. Nach der Show kam der Deal aber nicht zustande. Die Gründerinnen sind deswegen aber nicht unglücklich. Der Auftritt in der Show hat sich dennoch gelohnt!

“In der Hochzeit tummelten sich gleichzeitig 125.000 Besucher auf der Seite”, teilen die Gründerinnen mit. In der Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” stellten die SugarShape-Macherinnen ihre VIB Box, ein Curated Shopping-Angebot für Dessous und Bademode, vor. In den ersten 24 Stunden nach TV-Ausstrahlung verkaufte die Firma 16.000 Boxen davon. “Wir hatten mit 3.000 VIB Box-Bestellungen für den gesamten September gerechnet”, sagt Gründerin Schönborn.

Insgesamt konnte das SugarShape-Team durch die Show “eine halbe Million Besucher” auf ihre Plattform locken. “Wir haben jetzt schon unser Jahresumsatzziel übererfüllt – und noch immer gehen jede Minute neue Bestellungen ein”, sagt Schönborn. Auch ohne Löwen-Investment kann sich ein Auftritt in der TV-Show somit lohnen.

Fotogalerie: “Die Höhle der Löwen” (2016)

ds-dhdl-2016

Die erfolgreiche Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” geht bereits in die dritte Staffel. In unserer Fotogalerie, kann sich jeder ein Bild von der Jury machen. Hier entlang in die 2016er Version der “Höhle der Löwen”.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): VOX / Bernd-Michael Maurer

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.