9 neue Deals DHDL-Coach investiert in immoTerminal und Avance Aire

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um immoTerminal, Avance Aire, parcelLab, CineApp, MeinWoody, Carsale24, flaregames, KRY und foodpanda. Bayern Kapital etwa investiert in parcelLab.
DHDL-Coach investiert in immoTerminal und Avance Aire

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

DHDL-Coach investiert in immoTerminal und Avance Aire

Felix Thönnessen, Coach der VOX-Show “Die Höhle der Löwen”, investiert in immoTerminal, eine App für Immobilienverwalter, und Avance Aire, einen Anbieter von Reise-Accessoires. “Ich investiere nicht nur finanzielle Mittel, sondern werde beim weiteren Aufbau des Start-ups begleiten und als Mentor zur Seite stehen“, sagt Thönnessen. Das PropTech-Start-up immoTerminal wurde von Max Schmietendorf und Marius Bozem gegründet. Die Idee für ‘Avance Aire’ entstand 2015, als Gründer Max Hug durch Europa reiste und vergeblich hochwertige Nackenkissen und Schlafmasken suchte.

Bayern Kapital investiert in parcelLab

Bayern Kapital und vier namhafte Business Angels (darunter Florian Huber) investieren einen hohen sechsstelligen Betrag in parcelLab. Das Start-up bietet Onlinehändlern die Überwachung von Paket- und Speditionssendungen an. Das frische Kapital soll in die Entwicklung und Vertrieb fließen. “Besonders im hart umkämpften E-Commerce-Bereich mit hohem Wettbewerbsfaktor und Unternehmen wie Amazon, Zalando kann unsere Technologie vielen Händlern einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten”, sagt Anton Eder, Gründer und Geschäftsführer von parcelLab.

CineApp übernimmt seinen Konkurrenten

Das Kinoticket-Start-up CineApp übernimmt seinen Konkurrenten MobyTick. “Wir sind froh mit der Übernahme einen Partner gefunden zu haben, der MobyTicks Vision vom mobilen Kinoticketing versteht und lebt. Die starke Reichweite von CineApp lässt nach dem Zusammenschluss spannende Vorteile für die MobyTick-Nutzer und Partnerkinos entstehen”, sagt MobyTick-Gründer Vincent Marburger.

Landwirtinvestiert in oberfränkisches Start-up

Ein nicht genannter Landwirt aus Österreich investiert 590.000 Euro in das oberfränkische Start-up MeinWoody. Das junge Unternehmen verkauft Anpflanzsets für Bäume, Kräuter und Gemüse. Alle verwendeten Materialien sind zu 100 % nachhaltig und aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Ins Leben gerufen wurde das Start-up von Ozan Durukan.

Carsale24 schluckt Meinautomakler.de

Die Autoverkaufsplattform Carsale24 übernimmt Meinautomakler.de. “Unser Service auf carsale24.com und meinautomakler.de wird sich auch zukünftig mit einem qualitativ hochwertigen Service an anspruchsvolle Kunden richten”, sagt Lars Häger, Geschäftsführer bei Carsale24. Das Unternehmen ging 2010 an den Start.

flaregames übernimmt Kopla Games

flaregames übernimmt den finnischen Entwickler Kopla Games. flaregames und Kopla Games haben gemeinsam bereits Nonstop Knight auf den Markt gebracht. “Das Mobilegame legte den erfolgreichsten Launch in der Firmengeschichte von flaregames hin. Nur drei Tage nach Release verzeichnete die App über zwei Millionen Downloads”, teilt das Unternehmen mit. “Wir haben uns schlichtweg in Kopla verliebt“, sagt Klaas Kersting, Gründer von flaregames.

Project A und Index investieren in KRY

Der umtriebige Berliner Kapitalgeber Project A investiert gemeinsam mit Index und Creandum 6,1 Millionen Euro in schwedisches das Digital Health-Start-up KRY. Das Start-up wurde 2014 in Stockholm von Fredrik Jung Abbou, Josefin Landgard, Joachim Hedenius und Johannes Schildt gegründet. Die App verbindet Patient über Video mit einem von KRY angestellten Arzt.

hellofood fusioniert mit HungerStation

Der Lieferdienstvermittler foodpanda fusioniert seinen saudi-arabischen Ableger hellofood mit dem bisherigen Konkurrenten HungerStation. HungerStation wurde 2012 von Ebrahim Al-Jassim in Dammam gegründet. Beide Marken werden weitergeführt.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.