Ein Thermondo für Solaranlagen Voltaro: Alexander Samwer setzt auf Photovoltaik

Der Name Voltaro geistert schon länger durch durch die Szene. Inzwischen ist Voltaro, das maßgeblich von Alexander Samwers Picus Capital kontrolliert wird, auch sichtbar. Das Start-up lässt sich als Thermondo für die Photovoltaik-Branche beschreiben.
Voltaro: Alexander Samwer setzt auf Photovoltaik

Mit Picus Capital investiert Alexander Samwer, der jüngste der bekannten Internet-Brüder, seit einiger Zeit in diverse Projekte – etwa Building Radar, Homebell, Social Impact Recruiting, Thermondo und Wunderagent – siehe “5 Start-ups, in die Alexander Samwer investiert hat“.

Auch der Name Voltaro fiel bereits in Verbindung mit Alexander Samwer. “Mit der Voltaro GmbH findet sich sogar eine eigens geschaffene Gesellschaft für ‘Entwicklung und Vertrieb von Lösungen und Dienstleistungen im Energiesektor’, die zu 81,5% Picus Capital gehört. Die verbleibenden 18,5% liegen bei Beteiligungsgesellschaften von Jeremias Heinrich, Sebastian Klein und Philipp Nobis” schrieb digital kompakt bereits im April dieses Jahres.

Inzwischen ist Voltaro auch sichtbar. Das Start-up lässt sich als Thermondo für die Photovoltaik-Branche beschreiben. Onliner können über die Plattform Photovoltaikanlagen konfigurieren, planen und installieren lassen. “Voltaro revolutioniert die Energielandschaft in Deutschland. Mit unseren innovativen Lösungen bringen wir die wirtschaftliche Stromversorgung mit erneuerbaren Energien in den Massenmarkt”, heißt es in Stellenanzeigen des Unternehmens.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.