Start-up-Radar Ex-Wummelkiste-Macher startet Legasthenie-App Dr. Yeti

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Dr. Yeti, einen Lerndienst speziell für Kinder mit Legasthenie. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de junge Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen. Das Start-up-Radar ist somit ein kleiner Blick in die Zukunft.
Ex-Wummelkiste-Macher startet Legasthenie-App Dr. Yeti

Der ehemalige Wummelkiste-Macher Gordon C. Thompson startet mit Dr. Yeti wieder durch. Das Start-up “entwickelt ein spielerisches Legasthenietherapie- und Trainingssystem fu?r Kinder, welches es Eltern, Lehrern und Therapeuten ermöglicht bei deutlich reduziertem zeitlichen Aufwand eine optimale und stark individualisierte Betreuung zu verwirklichen”.

Der High-Tech Gründerfonds investierte nach Informationen von deutsche-startups.de bereits in das junge Berliner Unternehmen. Das Motto von Dr. Yeti lautet: “Jedes Kind sollte ein Leben lang lernen dürfen”.

Unser Start-up-Radar ist eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.