Experten-Interview Insider-Insights zum Instagram-Marketing

Kann man die Bilder-Plattform Instagram zu Marketing-Zwecken nutzen? Was gilt es dabei zu beachten, wo verstecken sich Fallstricke? Praxisnahe Tipps zu Dos und DON'Ts liefern die Experten von InfluencerDB, der Software für Instagram Research und Analytics in diesem Interview.
Insider-Insights zum Instagram-Marketing

Zu welchen Zwecken können Startups Instagram besonders nutzen? Und wie gehen sie jeweils am besten vor, um das Ziel zu erreichen?
Instagram kann von Startups zum einen dazu benutzt werden, neue Fans von der jeweiligen Marke zu begeistern und zum anderen dazu, bestehende Fans zu binden.

Es geht hier vor allem um die Themen Begehrlichkeit, visuelle Identität und einen Pull für die eigene Marke zu erzeugen. Instagram Ads und Influencer Marketing sind beides Strategien, die dabei helfen, Aufmerksamkeit auf den eigenen Channel zu lenken.

Die User bei Instagram sind doch in der Regel sehr jung. Kann man auch ältere Zielgruppen dort erreichen und wenn ja, wie am besten?
So jung, wie man manchmal denkt, sind die User auf Instagram gar nicht. Laut Gary Vaynerchuk nutzen 44 % der 18 – 29-Jährigen die App.

Die Kernzielgruppe von Instagram sind die User zwischen 25-29 Jahren, von denen 34 % auf der Plattform aktiv sind.

Eine deutlich ältere Zielgruppe auf Instagram zu erreichen ist in der Tat schwierig, hier empfehlen wir weiterhin, sich auf traditionelle Marketingkanäle zu verlassen.

Wie sieht es aus mit Instagrams Nützlichkeit für B2B-Startups? Kann man als Startup, das im B2B Segment unterwegs ist, mit Instagram-Marketing was reißen? Und wenn ja, was sind die wichtigsten Tipps dafür?
Wir sind der Meinung, dass sich für B2B-Startups andere Kanäle besser eignen.

Klar, über Instagram kann man zum Beispiel die Mitarbeiter des eigenen Startups erreichen, also ist Instagram im Rahmen des Employee Branding am ehesten ein wichtiger Kanal.

Generell sehen wir jedoch in Blogs oder Twitter höheres Potenzial für B2B-Startups.

Was ist eigentlich Influencer Marketing? Welche Ziele kann man damit verfolgen?
Zusammengefasst in einem Satz kann man Influencer Marketing so beschreiben: Finde Menschen oder Medien, die innerhalb deiner Zielgruppe über Reichweite und Glaubwürdigkeit verfügen, überzeuge sie von deinen Produkten, Marken oder Dienstleistungen und sofern diese Menschen dich und das, was du vertrittst, wertschätzen, bitte oder motiviere sie dazu, dich innerhalb ihrer Zielgruppe weiterzuempfehlen.

Die Hauptziele, die man mit Influencer Marketing verfolgen kann, sind zum einen Brand Awareness für die eigene Marke zu schaffen und das Image zu verbessern.

Weitere Ziele können die Unterstützung von Markteinführungen, Steigerung von Abverkäufen und/oder App Downloads oder ganz schlicht die Verbesserung der Performance auf Social Media sein.

Zudem erstellen Influencer hochwertigen Content in der Instagram-typischen Bildsprache, den die Unternehmen in den meisten Fällen für ihren eigenen Channel verwenden dürfen.

Habt ihr eine Schritt für Schritt-Anleitung bitte? Wie geht ein Startup konkret vor, um Influencer-Marketing auf Instagram zu betreiben? Und an welchen Punkten kann InfluencerDB dabei konkret wie helfen?
Im ersten Schritt geht es darum, die Kampagne und die Ziele, die man mit Influencer Marketing verfolgen möchte, plant:
Wie viel Budget steht zur Verfügung?
Geht um es um eine reine Brand Awareness Kampagne oder sollen die Verkäufe eines bestimmten Produkts gesteigert werden?

Im zweiten Schritt geht es um das Matching. Welche Influencer passen zum Unternehmen und zur Kampagne?

Mithilfe unserer Software InfluencerDB ist es möglich, die jeweiligen Influencer anhand qualitativer und quantitativer Metriken zu bewerten:
Wie sind die Interaktionsraten, die der Influencer generiert?
Wie setzt sich die Zielgruppe zusammen?

Im dritten Schritt geht es um die Durchführung der Kampagne. Ganz einfach: Die Influencer werden kontaktiert und gebrieft, das jeweilige Honorar wird verhandelt, Produkte werden verschickt, der Influencer produziert und veröffentlich das Bild, das gegebenenfalls vom Unternehmen im Vorhinein abgesegnet wird.

Im Anschluss an die Kampagne werden die Kampagnenergebnisse zusammengetragen und Learnings für zukünftige Kampagnen gezogen.

Die wichtigsten DOs, die Ihr Startups für das Marketing auf Instagram mitgeben wollt:

  1. Quality over Quantity – dies bezieht sich sowohl auf den eigenen Channel als auch auf die Zusammenarbeit mit Influencern
  2. Der Instagram Channel muss regelmäßig mit gutem Content befüllt werden. Nicht zu viel und nicht zu wenig, eine gewisse Mindestaktivität ist wichtig!
  3. Wir empfehlen jedem Unternehmen, ob Startup oder Traditionsunternehmen, Influencer Marketing auf Instagram zu betreiben

Und was sind die wichtigsten DONT’s? Wo lauern die größten Fallen?

  1. Unternehmen sollten darauf achten, ihren Channel nicht zu werblich zu machen. Der Channel sollte als Brandingkanal gesehen werden und nicht nur für eine kurzfristige Performancesteigerung
  2. Nicht übereifrig werden mit Hashtags, da dies schnell verzweifelt wirkt
  3. Niemals Follower kaufen. Vor allem im Rahmen der Einführung des neuen Instagram Algorithmus sind dies absolut wertlose und inaktive Follower

Wie betreibt man am besten Cross-Plattform-Marketing? Also welches sind die wichtigsten Tipps für Startups, um erfolgreich auf Instagram, Pinterest, Twitter, und Facebook präsent zu sein?
Im Vordergrund steht in jedem Falle Visualität.

Egal ob man auf Instagram, Pinterest, Twitter oder Facebook aktiv ist, User möchten Content schnell und emotional konsumieren und dies funktioniert am besten mithilfe von hochwertigem Bildmaterial.

Unternehmen bauen sich sozusagen eine Social Media spezifische visuelle Identität auf.

Social Media Marketing ist Pull Marketing – man baut ein Unternehmensimage auf, das den Bekanntheitsgrad der Marke steigert und so bei den Usern und Konsumenten Begehrlichkeit auslöst, ein bestimmtes Produkt zu besitzen oder eine Dienstleitung zu genießen.

Weitere Artikel zum Thema Instagram bei deutsche-startups.de
Instagram: Die wichtigsten Tipps und Tricks für den Einstieg

Start-ups sollten Instagram nutzen – warum steht hier

Instagram – 10 simple Ninja Moves für Start-ups

Instagram: 4 Kennzahlen, die jeder im Blick haben sollte

37 total nützliche Tools rund um Instagram

Über 25 Start-ups, die Instagram so richtig gekonnt nutzen

Bild oben: Montage aus Instagram Logo, © Instagram und Shutterstock, hand-heart

Elke Fleing aus Hamburg liefert Texte aller Art, redaktionellen Content und Kommunikations-Konzepte. Sie gibt Seminare, hält Vorträge und coacht Unternehmen. Bei deutsche-startups.de widmet sie sich vor allem Themen und Tools, die der Erfolgs-Maximierung von Unternehmen dienen.