Megarunde in München IoT-Start-up tado holt sich weitere 20 Millionen Euro

"Wir wollen das neue Kapital gezielt nutzen, um unsere Marktführerschaft weiter auszubauen. Es ist eine Frage der Zeit bis alle Haushalte eine intelligente Heizungssteuerung haben werden”, sagt tado-Mitgründer Christian Deilmann. Insgesamt 50 Millionen flossen bisher in das junge Unternehmen.
IoT-Start-up tado holt sich weitere 20 Millionen Euro

Erst Ende des vergangenen Jahres flossen beachtliche 15,2 Millionen Euro in den intelligenten Heizungsassistenten tado. Nun sammelt das Münchner Start-up schon wieder Geld ein. InvenCapital, der Venture Capital-Zweig des tschechischen Energiekonzerns Cez Group, investiert stattliche 20 Millionen Euro in tado. Insgesamt sind somit bei tado inzwischen 50 Million Euro Venture-Capital versammelt. Damit sei das Münchner Unternehmen eines der international am besten kapitalisierten IoT-Start-ups, teilt das Unternehmen stolz mit.

Das junge Unternehmen macht mit seiner Technologie, seiner Hardware, sowohl alte, als auch neue Heizungssysteme fit für das Internet. Die App des Start-ups schmeißt dann beispielsweise die Heizung an, wenn der jeweilige Nutzer sich auf den Heimweg macht. Lokale Wettervorhersagen und selbstlernende Algorithmen sollen zudem helfen, die Energiekosten zu reduzieren. Das Start-up wurde 2011 von Christian Deilmann, Johannes Schwarz und Valentin Sawadski gegründet. tado ist derzeit 12 europäischen Ländern, in den USA und Singapur unterwegs.

“Wir wollen das neue Kapital gezielt nutzen, um unsere Marktführerschaft weiter auszubauen. Es ist eine Frage der Zeit bis alle Haushalte eine intelligente Heizungssteuerung haben werden”, sagt Mitgründer Deilmann. Smarte Thermostate seien die einzige Technologie im Smart Home-Segment, die über den Komfortaspekt hinaus einen messbaren Mehrwert generiere. tado° spare leicht ein Drittel der jährlichen Energiekosten.

Hausbesuch bei tado

ds-tado-buero

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich bei tado° einmal ganz genau umsehen – er fand unter anderem ganz viele Stecker. Einige Eindrücke gibt es in unserer kleinen, aber feinen Fotogalerie.

Artikel zum Thema
* tado°-Mitgründer Christian Deilmann über das Internet of Things

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle