#5um5 5 Start-ups, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient haben

Es gibt eine Menge große und kleine Start-ups, die komplett im Rampenlicht stehen. Und es gibt einige Start-ups, die extrem spannend sind, aber kaum wahrgenommen werden. Es wird Zeit, dies zu ändern. Hier 5 Start-ups, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient haben.
5 Start-ups, die viel mehr Aufmerksamkeit verdient haben

Unsere Rubrik “5 um 5” liefert jeden Tag um Punkt 5 Uhr insgesamt – wer hätte das gedacht – 5 wissenswerte Fakten, bahnbrechende Tipps oder hanebüchene Anekdoten rund um ein startupaffines Thema. Heute geht es um: 5 Start-ups, die mehr Aufmerksamkeit verdient haben.

Crate

Das Unternehmen Crate mit Sitz in Dornbirn (Österreich), San Francisco und Berlin kümmert sich um die große Big Data-Welt. Das junge Start-up wurde von Jodok Batlogg (früher studiVZ, sevenload) und Bernd Dorn gegründet. Mit Crate sollen auch zehntausende Zugriffe gleichzeitig problemlos in Echtzeit abgewickelt werden können.

Cunesoft

Hinter Cunesoft steckt ein Softwareanbieter für cloud-basiertes, regulatorisches Master-Data-Management für die pharmazeutische Industrie. Das Angebot ist modular lizensierbar. Kunden lizensieren demnach nur die Bereiche, die für Sie relevant sind.

Distribusion

Das junge Unternehmen Distribusion entwickelt ein Distributionssystem für den Fernbusmarkt. Das Unternehmen, das zunächst mit Fahrtenfuchs an den Start ging, arbeitet derzeit mit über 60 Fernbusanbietern zusammen und stellt Reisewebseiten standardisierte Fernbusdaten und Buchungslösungen bereit.

Konux

Das Unternehmen Konux baut intelligente Sensorsysteme. “Wir entwickeln intelligente Sensorlösungen für Industrieunternehmen, die in Echtzeit Informationen über den Prozess und den Zustand einer Maschine, eines Systems oder einer Komponente liefern”, sagt Andreas Kunze, Mitgründer von Konux.

Miamed

Das 2011 gegründete Unternehmen Miamed will es angehenden Medizinern erleichtern, sich auf Prüfungen vorzubereiten und bietet dazu eine Lernplattform für Desktop, Tablet und Smartphone an. Laut Miamed benutzen das System bereits 94 % der Medizinstudenten. Gründer des Start-ups sind die drei Ärzte Kenan Hasan, Madjid Salimi und Sievert Weiss.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto: 5 from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.