Start-up Radar Green Farmer sammelt die Ernte ein

Auf dem Start-up-Radar haben wir heute Green Farmer, einen Lieferdienst von Regionalen Produkten. Im Start-up-Radar stellt deutsche-startups.de Digitalfirmen vor, die demnächst an den Start gehen wollen und schon erste Lebenszeichen im Netz hinterlassen haben. Das Start-up-Radar ist somit ein Blick in die Zukunft.
Green Farmer sammelt die Ernte ein

Rhabarber-Orangen-Konfitüre oder einen schönen Eintopf ‘wie von Omi gekocht’ – dass und mehr Regionalität, bietet Green Farmer an. Produkte vom Bauern aus der Umgebung kann jeder über die Plattform bald online bestellen. Diese werden dann von Green Farmer abgeholt und liebevoll in einer Kiste vereint und direkt vor die Haustür geliefert. Obst und Gemüse aber auch Backwaren und Fleisch sammelt Green Farmer bei den Bauern aus der Region ein – vorerst in Essen, Bottrop und Gladbeck. “Aktuell ist der Testshop online und es kann bedingt in Essen bestellt werden. Ab 16. Oktober wird nach und nach aufgemacht und am 2. November launchen wir unseren zweiten regional Standort in dem wir selbst liefern sowie den nationalen Versand mit dem kompletten Basis-Sortiment,” so Gründer Borris Förster.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Conny Nolzen, geboren 1989, arbeitet seit September 2015 als Volontärin bei deutsche-startups.de. Die Hamburgerin konnte bereits, neben ihrer Tätigkeit als Pferdewirtin, verschiedene Start-ups mit kreativen Ideen unterstützen. Ihr besonderes Interesse galt hierbei den Gründerinnen der Szene. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie in der Nachrichtenredaktion eines Hamburger Radiosenders. Mit Conny kam auch der erste Bürohund zu ds - welcher (meistens) auf den Namen Emil hört.