Fressen oder gefressen werden Book A Tiger stillt seinen “ersten Raubtierhunger”

Mit den aktuellen Erfolgen haben wir den ersten Raubtierhunger gestillt. Wir werden unseren Wachstumskurs kontinuierlich fortsetzen", sagt Nikita Fahrenholz, Mitgründer von Book A Tiger. Das Start-up sammelt erneut Geld ein und und sicherte sich das Deutschlandgeschäft von Homejoy.
Book A Tiger stillt seinen “ersten Raubtierhunger”

Ende Mai haben wir gefragt: “Wer putzt hier wen weg? – Helpling = CleanAgents minus Homejoy plus Book A Tiger!?“. Der samwersche Putzdienstvermittle Helpling hatte damals die Übernahme des US-Wettbewerbers Homejoy abgeblasen und kam mit dem deutschen Konkurrenten Book a Tiger nicht zusammen.

Unterdessen ist wieder reichlich passiert im jungen Putzvermittlersegment. Zunächst einmal hat Helpling seinen britischen Wettbewerber Hassle.com übernommen. Homejoy, das noch 2013 40 Millionen eingesammelt hat, ist mittlerweile am Ende. Und Book A Tiger? Das Start-up sammelt gerade erneut Geld ein, eine weitere Millionensumme, und sicherte sich das Deutschlandgeschäft von Homejoy.

Mit der Übernahme, bei der es um die Übernahme der Bestandskunden und der Reinigungskräfte geht, will das Book A Tiger-Team sein Wachstum weiter vorantreiben. Ziel ist die “Marktführungsposition in der DACH-Region”. Was eine direkte Kampfansage an den Über-Konbkurrenten Helpling ist, der mit deutlich mehr Geld ausgestattet ist als Book A Tiger. Zudem will das Start-up seine “Präsenz in weiteren Schlüsselmärkten ausbauen”. Welche bleibt offen.

“Wir sind bei unserer Arbeit immer sehr auf Qualität bedacht und somit der beste Partner für die Cleaner und bestehenden Kunden von Homejoy. Auf der anderen Seite profitieren wir von der starken Marke und des etablierten Kunden- und Cleanerstamms, was unser nachhaltiges Unternehmenswachstum weiter fördern wird. Mit den aktuellen Erfolgen haben wir den ersten Raubtierhunger gestillt. Wir werden unseren Wachstumskurs kontinuierlich fortsetzen und unsere Position am Markt weiter ausbauen”, sagt Nikita Fahrenholz, Mitgründer von Book A Tiger. Speziell in Deutschland bzw. der DACH-Region will sich Book A Tiger somit als starke Alternative zu Helpling etablieren. Am Ende dieser Entwicklung ist Book A Tiger dann vielleicht interessant genug, dass Helpling den Wettbewerber doch um jeden Preis haben will.

Passend zum Thema: “Book a Tiger wirbt mit Tigergebrüll gegen Staubmäuse

Foto: Portrait of Sumatran tiger (Panthera tigris sumatrae) resting from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.