5 neue Start-ups Weinfreunde.de, Studoor, olive joy, bürgerzins, Finderzimmer

In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Diesmal stellen wir Weinfreunde.de, Studoor, olive joy, bürgerzins und Finderzimmer vor. Die neue App will Eltern dabei helfen, günstige Kinderkleidung zu finden und zu verkaufen.
Weinfreunde.de, Studoor, olive joy, bürgerzins, Finderzimmer

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special Brandneue Start-ups. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform.

Rewe startet Online-Weinhandel Weinfreunde.de

Gutes Tröpfchen: Mit dem neuen Online-Shop Weinfreunde.de des Kölner Handels- und Touristikkonzern Rewe sollen weinbegeisterte Kunden den passenden Wein für jeden Anlass und Geschmack finden. Rewe folgt damit anderen Discountern und konkurriert mit gut hundert anderen Online-Shops. Kunden sollen auf der Seite des Online-Shops zum Start aus rund 450 Weinen auswählen und via Desktop oder mobilen Endgerät bestellen können.

Studoor öffnet Studenten beruflich Türen

Jobs: Studoor ist ein Start-up aus der Region Stuttgart und vermittelt Studenten im Rahmen von Kommunikationsprojekten oder Werkstudententätigkeiten an kleine- bis mittelständische Unternehmen sowie Start-ups. Unser Ziel ist es, Studierenden die Chance zu bieten Praxiserfahrung zu sammeln und Unternehmen aus der Region im Bereich Marketing zu unterstützen. Gegründet hat das Unternehmen Florian Kalkbrenner und David Schneider.

olive joy vertreibt Olivenöle aus Griechenland

Geschmack: olive joy ist ein neues deutsch-griechisch geführtes Unternehmen mit Sitz in Berlin, dass hochwertige Olivenöle aus Griechenland in frischem Design auf den Markt bringt. Dabei möchte olive joy die “Persönlichkeit, die unterschiedlichen Geschmäcker und die Frische der einzelnen Olivensorten in den Vordergrund stellen”, heißt es im besten Marketingdeutsch der Gründer Anna Pouskouri-Reiche und Johannes Hoffmann.

bürgerzins ist Crowdfunding-Plattform für grüne Projekte

Investition: bürgerzins ist eine Crowdfunding-Plattform, die sich für Projekte mit einem ökologischen Hintergrund sowie aus dem Bereich der “grünen Energie” spezialisiert hat. Auf der Plattform werden Crowdfunding-Projekte dieses Segments vorgestellt. Über die Seite kann jeder ab 250 Euro investieren. Zunächst läge der Schwerpunkt auf sogenannten Crowdlending-Projekten, heißt es aus dem Unternehmen. Projekte wiesen eine feste Laufzeit und eine feste Verzinsung für den Anleger auf. Die Gründer Thomas Priermeier und Ulrich Zemke haben bürgerzins an den Markt gebracht.

Finderzimmer ist Flohmarkt-App für Eltern

Wachstum: Kinder benötigen eine Menge Kleidung und Ausstattung, die meist nur über einen kurzen Zeitraum genutzt wird – Eltern wissen das leider zu gut. Das Hamburger Verlagshaus Gruner&Jahr launchte aus diesem Grund Finderzimmer eine neue Flohmarkt-App. Mit der App soll eine Möglichkeit geschaffen werden, mit dem Smartphone mit gut erhaltenen Kinder-Produkten zu handeln. Kleidung und anderes kann online zum Verkauf gekauft oder selbst angeboten werden.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.

Aktuelle Meldungen

Alle