Geld für Re-Commerce-Start-up WirKaufens-Mutter asgoodasnew sammelt 11 Millionen ein

"Über das Vertrauen, das die bestehenden Gesellschafter uns mit ihren zusätzlichen Einlagen entgegenbringen, freue ich mich persönlich außerordentlich", sagt asgoodasnew-Chef Daniel Boldin. Mehrere Investoren pumpen diesmal stattliche 11 Millionen Euro in das junge Unternehmen.
WirKaufens-Mutter asgoodasnew sammelt 11 Millionen ein

Der bekannte Re-Commerce-Anbieter asgoodasnew, zu dem neben asgoodasnew auch WirKaufens gehört, sammelt abermals Geld ein. Diesmal fließen 11 Millionen Euro in das junge Unternehmen, das 2008 von Christian Wolf gegründet wurde. Das frische Kapital stammt von MVP Munich Venture Partners und MCI.PrivateVentures sowie den Altinvestoren Ventech, PDV, BFB Wachstumsfonds Brandenburg und SevenVentures. 2012 floss zuletzt “ein hoher, siebenstelliger Betrag” in das Start-up mit Sitz in Frankfurt an der Oder. Wie das Unternehmen zudem mitteilt, erzielte man 2014 einen Umsatz in Höhe von rund 21 Millionen Euro.

“Unter der Führung von Daniel Boldin hat die Positionierung von asgoodasnew eine neue Dimension erreicht. Das ist auch für den erfolgreichen Abschluss dieser Transaktion ausgesprochen wichtig gewesen”, sagt Claire Houry, Partner beim französischen Investor Ventech. Bodin führt das Unternehmen seit dem Abgang von Gründer Wolf, der im Frühjahr 2014 ging. “Damit kann die Erfolgsgeschichte von asgoodasnew fortgeschrieben und die positive Geschäftsentwicklung des Unternehmens in den nächsten Jahren weiter vorangetrieben werden”, sagt Houry weiter.

“Über das Vertrauen, das die bestehenden Gesellschafter uns mit ihren zusätzlichen Einlagen entgegenbringen, freue ich mich persönlich außerordentlich. Dass nun ebenfalls zwei neue renommierte Fonds in unser Geschäftsmodell investieren, bestärkt uns in unserem Kurs und auch darin, mit unserem einzigartigen Kundenversprechen den Puls der Zeit zu treffen”, sagt asgoodasnew-Chef Boldin.

Passend zum Thema: “Wie Christian Wolf unfreiwillig zum Sologründer wurde

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Mobile phones background from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.