Kurzmitteilungen Aus Keen on Fashion wird zitra (und mehr News)

In den Kurzmitteilungen gibt es regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um Keen on Fashion, Shopgate, Stylefruits, Bergfürst, Gutscheinsammler und wardow. Aus Keen on Fashion wird nun beispielsweise Zitra.
Aus Keen on Fashion wird zitra (und mehr News)

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht.

Aus Keen on Fashion wird zitra

Erst so, dann so: Erst im vergangenen Winter wurde der Abgesang auf Zitra angestimmt. Der mit hohen Erwartung gestartete B2B Mode-Marktplatz der beiden Gründer Frank Engel und Philipp Kraft wurde abgewickelt und im Frühjahr dieses Jahres von der B-to-B-Modeplattform Keen On Fashion übernommen. Der Deal umfasste im Wesentlichen die Marken- und IP-Rechte, die Infrastruktur und das Know-how der Handelsplattform für reduzierte Modemarkenartikel. Nun erfolgt die Umbenennung und aus der Hermes-Tochter wird jetzt Zitra. Mit der Umbenennung soll sich Zitra zu einem Multichannel Serviceprovider entwickeln und wir ein Spezialist für digitale Fashion-Distribution. Mit dem erweiterten Serviceportfolio kündigt die Zitra GmbH an, internationale B2C Marktplätze direkt zu bespielen, und baut das Angebot für Markenhersteller aus: Neben dem eigenen Marktplatz unter zitra.com will das Unternehmen künftig auch digitale Order über angeschlossene Sales-Netzwerke anbieten.

Frischer Wind bei Shopgate

Überarbeitung: Shopgate, ein Unternehmen rund um das Thema Mobile-Shopping-Lösungen, hat sein Angebot grundlegend überarbeitet. Online-Händler können sich ab sofort kostenlos bei Shopgate registrieren und die Mobile-Shopping-Lösung testen. “Höhepunkt ist eine komplett neue mobile Webseite für Onlinehändler, die bereits in der ersten Woche ein Plus von 24% mobiler Conversion gegenüber der letzten Version brachte”, teilt das Unternehmen mit. Im dritten Quartal will das Unternehmen zudem neue, optimierte native Apps für iOS- und Android-Smartphones und Tablets starten. Bereits über 5.500 Onlinehändler nutzen das mobile Shopsystem von Shopgate nach eigenen Angaben.

Stylefruits empfiehlt Männerkleidung

Schicker Zwirn: Auch Männer haben es nicht immer leicht, gerade die Modebewussten nicht. Die Auswahl an trendy Sachen ist oft geringer, auch die Möglichkeiten, Outfits online zusammenzustellen, sind rar. Stylefruits bot diese Möglichkeit bislang nur für Frauen an, jetzt launcht das Münchener Start-up auch eine Empfehlungsplattform für die aktuellsten Männermodentrends. “Im Vergleich zu klassischen Curated Shopping-Anbietern wird einem die Entscheidung nicht komplett abgenommen. Auf Stylefruits kann man aus einer großen Auswahl an User-kuratierten Outfits die Looks auswählen, die einem am meisten zusagen“, so Gründer und Geschäftsführer Ingo Heinrich. Mit dem Launch von Herrenmode setzt die stylefruits GmbH die vertikale Expansion weiter fort. Bereits im Jahr 2013 hatte die Empfehlungsplattform mit stylefruits Wohnen eine neue Produktkategorie eingeführt.

Bergfürst ist jetzt eine Bank und macht in Immobilien

Bergfürst goes Immobilien: Ab sofort können private Anleger bei der Bergfürst eine Beteiligung am historischen „Middendorf Haus“ in Hamburg erwerben. Eine Zeichnung ist ab 250 Euro aufwärts möglich. Die seit 2012 am deutschen Markt agierende Handelsplattform Bergfürst will mit ihrer neuen Immobiliensparte eine Schnittstelle zwischen den Eigentümern großer Objekte, zum Beispiel Immobiliengesellschaften, und privaten Investoren anbieten. Das Investment erfolgt dabei in einzelne Immobilien – und nicht, wie bei Fonds üblich, in eine Vielzahl von Objekten. Zu guter Letzt ist Bergfürst jetzt eine waschechte Bank: “Knapp zwei Jahre nach Erhalt der Lizenz zum Finanzdienstleister haben wir jetzt mit der Bank-Lizenz den nächsten Schritt in die Zukunft des modernen Investments getan. Wir sind jetzt in der Lage, alte und neue Welt vollständig zu verbinden”.

Gutscheinsammler kooperiert mit Tagesspiegel.de

Rabatte: Eine Reichweitenkooperation mit Tagesspiegel.de startet jetzt die Couponing-Website Gutscheinsammler.de. Leser der Berliner Nachrichten-Webseite erhalten ab sofort täglich kostenfreie Rabattcodes für vergünstigte Einkäufe in rund 200 Online-Shops. “Das Internet ist das aktuellste Medium überhaupt. User informieren sich über das Tagesgeschehen und neueste Trends. Mit Tagesspiegel.de haben wir einen reichweitenstarken Partner gewinnen können, der seinen Nutzern attraktive Vorteilsangebote und kostenfrei verwendbare Rabattcodes anbieten kann“, sagt Tobias Klien, Geschäftsführer von Gutscheinsammler.de.

wardow.com startet in französischer Sprache

Trés chic: Wardow.com, Onlineshop für Premium und Luxus Taschen und Accessoires, expandiert weiter und ist ab sofort auch in französischer Sprache erreichbar. Im Laufe des Jahres folgt der Aufbau eines russischen Shops, heißt es aus dem Unternehmen. Der Start des französischsprachigen Shops ist ein weiterer Schritt in der Expansion. „Frankreich ist nach Großbritannien und den DACH-Regionen der wichtigste Markt für uns. Mit dem neuen Shop möchten wir uns besser auf die Bedürfnisse unserer französischsprachigen Kunden einstellen“, erklärt Danny Wardow, Gründer und Geschäftsführer von wardow.com. Das Unternehmen wurde bereits 2005 gegründet und hat seinen Sitz in Wustermark bei Berlin.

Foto: Rebranding – Green Billboard on the Rising Sun Background from Shutterstock

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.