Start-up-Radar Kukimi liefert vorgekochte Mahlzeiten direkt in Haus

Schon vor dem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Kukimi, ein Start-up rund um vorgekochte Essenspakete.
Kukimi liefert vorgekochte Mahlzeiten direkt in Haus

Im Umfeld von Atlantic Internet, dem Firmenbrutkasten von Christophe Maire, entsteht derzeit Kukimi. Zum Konzept heißt es: “Kukimi ist das einfachste und gesundeste Ernährungsprogramm. Alle Gerichte werden direkt zu Ihnen nach Hause geliefert”. Es geht dabei aber nicht um Essenspakete a la HelloFresh und Co., sondern um Lieferungen mit vorgekochten Essenspaketen. Somit ist Kukimi quasi die Hipster-Variante von Essen auf Rädern. Zum Gründungsteam gehören Laurent Kaestli, Laura Kroth und Daniel Verst.

“Es gibt zwei Megatrends, auf die wir reagieren: Gesunde Ernährung und Convenience. Mit Kukimi entwickeln wir ein innovatives und besonders hochwertiges Produkt, das diese Kunden-Bedürfnisse erfüllt“, erklärt das junge Unternehmen gegenüber Gründerszene, die das Start-up auch entdeckt haben. Der offizielle Startschuss ist für das zweite Quartal dieses Jahres geplant. In den USA sind vergleichbare Dienste gerade sehr angesagt. Allein im Silicon Valley buhlen dutzende Start-ups mit fertigen Mahlzeiten um Kunden.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die deutsche Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen und Monaten das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden. Wir berichten gerne über Euch!

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.