4 neue Deals GoEuro, Whiteout, Sensorberg und Shipcloud sammeln Geld ein

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um GoEuro, Whiteout Networks, Sensorberg und Shipcloud. Die Berliner Reisesuchmaschine GoEuro beispielsweise sammelt eine Millionensumme ein.
GoEuro, Whiteout, Sensorberg und Shipcloud sammeln Geld ein

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

GoEuro sammelt Kapital ein

Millionensegen: Klaus Hommels investiert über sein Investment-Vehikel Lakestar gemeinsam mit Charles Petruccelli (früher American Express) “mehrere Millionen Euro” in Berliner Reisesuchmaschine GoEuro. Im vergangenen Jahr investierten Battery Ventures, Hasso Plattner und einige Business Angels bereits vier Millionen US-Dollar in das Start-up. Über GoEuro können Onliner Reisen buchen und dabei alle Transportmittel egal ob Flugzeug, Zug, Bus oder Auto einbeziehen. “Wenn ich zum Beispiel von Heidelberg nach Prag reisen möchte, zeigt mir GoEuro auf einen Blick eine direkte Buslinie, verschiedene Zugverbindungen und Flüge ab Frankfurt, Stuttgart und Karlsruhe – jeweils mit dem Zug von Heidelberg zum Flughafen. Damit kann ich bequem die beste Kombination aus Reisedauer und Kosten wählen, ohne lange im Internet zu recherchieren”, erklärt Gründer Naren Shaam das Konzept von GoEuro.

Whiteout Networks sammelt Kapital ein

Finanzspritze: Der High-Tech-Gründerfonds (HTGF) und Bayern Kapital investieren in Whiteout Networks. “Gerade die Entwicklungen der letzten Monate haben gezeigt, dass im Bereich der abgesicherten Kommunikation ein riesiger Nachholbedarf besteht. Nur mit starker Verschlüsselung können die Vorteile von Cloud und Mobile wirklich nutzbar gemacht werden. Hier entstehen wichtige Marktchancen gerade für Unternehmen aus Deutschland”, sagt Holger Heinen, Investment Director des High-Tech Gründerfonds. Whiteout entwickelt Applikationen und Cloud-Services für die verschlüsselte Email-Kommunikation.

Sensorberg sammelt Kapital ein

Geldzufluss: Der noch junge Kapitalgeber Berlin Technologie Holding investiert 750.000 Euro in Sensorberg. Das Berliner Start-up, welches von Alexander Oelling und Robert Peschke gegründet wurde, “entwickelt auf Basis der iBeacon-Technologie eine energie- und kostensensitive Lösung für den interaktiven Dialog zwischen Kunden und Unternehmen”. Im November zog Sensorberg beim Microsoft Ventures Accelerator ein, umso mehr freut sich das Accelerator-Team über die Finanzierung: “Ein so großes Invest in dieser noch frühen Phase ist eine ganz besondere Auszeichnung für die gute Arbeit von Sensorberg. Das zeigt uns umso mehr, dass wir mit dem Microsoft Ventures Accelerator Trends erkannt und auf die richtigen Companies gesetzt haben, die den Markt weiter anschieben”, sagt Peter Jaeger, Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland.

Shipcloud sammelt Kapital ein

Frisches Kapital: Shipcloud, ein cloudbasierter Dienst rund um Paketdienstleiste, will “dank einer gerade erfolgreich abgeschlossenen Finanzierungsrunde noch einen Gang zulegen”. Internet World Business berichtet von einem Schweizer Investor, der einen sechsstelligen Betrag in das Start-up pumpt. Nach Informationen von deutsche-startups.de handelt es sich dabei um Walter Stiefel, der sich mit seinem Einstieg knapp 50 % der Unternehmensanteile sichert. Und was will das Shipcloud-Team nun umsetzen? “In erster Linie wollen wir intensiv unsere Plattform ausbauen und die Funktionalität für unsere Kunden perfektionieren”, teilt das Unternehmen mit.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor