XlHealth Inkubator, Accelerator und Investor für Start-ups im E-Health-Segment

Mit XlHealth entsteht in Berlin ein Digital Health-Investor, der sich ausschließlich für “smarte Innovationen im Gesundheitswesen” interessiert. XlHealth kommt dabei als Hybrid aus Inkubator, Accelerator-Programm und Investor daher. E-Health ist derzeit ein absoluter Megatrend.
Inkubator, Accelerator und Investor für Start-ups im E-Health-Segment

E-Health, also alles, was eine smarte Verbindung zwischen medizinischer Versorgung sowie Aufgaben im Gesundheitswesen und elektronischen Geräten (in unserem Fall Computer, Tablets, Smartphones) schafft, ist ein absoluter Megatrend derzeit. Mit XlHealth entsteht in Berlin nun ein Digital Health-Investor, der sich ausschließlich für “smarte Innovationen im Gesundheitswesen” interessiert.

XlHealth kommt dabei als Hybrid aus Inkubator, Accelerator-Programm und Investor daher. “Für uns steht der informierte Mensch im Mittelpunkt des Gesundheitswesens”, sagt Ulli Jendrik Koop, Vorstand von XlHealth (Foto). “Ich bin überzeugt, dass Digital Health zu einem rasanten Wandel des eigenverantwortlichen Umgangs mit Gesundheit führen wird. Mit XlHealth verwirklichen wir die Vision, nachhaltig zum Erhalt und zur Verbesserung menschlicher Gesundheit beizutragen. Wir suchen Unternehmer, die unsere Vision genauso leidenschaftlich verfolgen und mit ihren Start-ups in die Tat umsetzen.” Ab sofort können sich Start-ups für den neuen Berliner Accelerator bewerben. XlHealth bietet seinen Start-ups Geld- und Fördermittel im Wert von 50.000 Euro – und natürlich reichlich Mentoring und Networking.

Und vielleicht eine Anschlussfinanzierung durch XlHealth-Investoren. In den kommenden drei Jahren will XlHealth über 50 Millionen Euro in Digital Health-Start-ups investieren. Zum XlHealth-Team gehören neben Koop, zuletzt CompuGroup Medical AG, noch Min-Sung Sean Kim, zuletzt Lakeside Ventures, und Guido Hegener, früher dealvertise. Kooperationspartner des neuen Investors sind unter anderem CatCap, Earlybird Ventures und der WHU Incubator – Otto Beisheim School of Management. Im Grunde interessieren sich die Hauptstädter für “Unternehmen, die nachhaltig zum Erhalt und zur Verbesserung menschlicher Gesundheit beitragen”. Davon dürfte es bereits einige geben und noch viel mehr auf den Markt drängen. Quantified Self ist dabei nur ein Schlagwort – siehe “Disruptive Innovation – Quantified Self ist die bittere Pille für die Pharma-Industrie“.

Foto: E-Health keyboard key from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle