5 neue Deals: Project A, HoneyTracks, reAngel

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
5 neue Deals: Project A, HoneyTracks, reAngel

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um Project A, HoneyTracks und reAngel.

Project A investiert in 42matters und Co.

Neue Start-ups: Während Project A Ventures beim Reifen-Shop Tirendo (www.tirendo.com) ausgestiegen ist, stieg der Berliner Inkubator bei 42matters (www.42matters.com), einem Unternehmen im Segment Mobile App Discovery, und bei der Kunstplattform Saatchi Online (www.saatchionline.com) ein. Neu in der Portfolioübersicht von Project A ist zudem Epicerie (www.epicerie.com.br), ein Weinprojekt in Brasilien. Auf den ersten Blick neu ist auch uberall (www.uberall.com), die Plattform, die lokale Unternehmen und Kunden im Netz zusammenbringen will, wird aber vom Start-up Favor.it (www.favor.it) betrieben – und dort war Project A bereits Anfang 2013 eingestiegen. Verschwunden aus der Project A-Portfolioübersicht ist Popdust (www.popdust.com) – dort war der Kapitalgeber im vergangenen Jahr eingestiegen. Wie Project A uns gegenüber bestätigt, sei man bei Popdust aber weiter an Bord. Und auch das Testprojekt Shirtagram (www.shirtagram-app.com), welches ebenfalls nicht mehr aufgeführt ist, existiert weiter.

Hubertz investiert in HoneyTracks

Geldsegen: Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz steigt bei HoneyTracks (www.honeytracks.com) ein. Das SaaS-Unternehmen kümmert sich um die Analyse von Free-to-play Online-Spielen. Schwerpunkt ist dabei die Optimierung der Monetarisierung von Games-Titeln. Spiele-Entwickler und -Publisher wie Bigpoint, InnoGames und die Deutsche Telekom zählen zu den Kunden des Unternehmens. “Das Unternehmenskonzept von HoneyTracks mit seinem komplementärem Team aus der Software- und Gamesbranche sowie die bisherigen internationalen Erfolge haben mich eindrucksvoll überzeugt: Ich kenne bestens die Trends sowie die Herausforderungen der digitalen Spieleindustrie und bin von den herausragenden Alleinstellungsmerkmalen der HoneyTracks-Technologie absolut begeistert”, sagt Hubertz

HTGF investiert in reAngel

Frisches Kapital: Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investiert in das Re-Commerce Unternehmen reAngel (www.reangel.de). Das Start-up bietet “Firmen jeder Branche die kontinuierliche Abnahme ihrer ausgemusterten Mitarbeiter-Mobiltelefone, Notebooks und Desktop-PCs zum aktuellen Marktpreis an”. Das Unternehmen wurde 2011 von Philip Nissen und Co. gegründet. “reAngel spricht direkt eine Nische im Re-Commerce an. Der attraktive Kundenstamm, den reANGEL in kürzester Zeit aufbauen konnte, hat uns bewegt, in reAngel zu investieren”, sagt Michael Strzyz, Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds. Zu den Unternehmen, die auf reAngel vertrauen, gehören unter anderem die Commerzbank, Hannover 96 und Krombacher. Mit seinem b2b-Ansatz unterscheidet sich reAngel deutlich von anderen Re-Commerce-Anbietern wie Flip4new (www.flip4new.de).

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Aktuelle Meldungen

Alle