Oliver Samwer über Emerging Markets und Trillionen von Offline-Dollar

Mit Zitiert! spießt deutsche-startups.de knackige Aussagen von bekannten Menschen aus der deutschen und internationalen Gründer- und Internetszene auf. Diesmal spricht der bekannte und umtriebige Ober-Rocket-Internet-Macher Oliver Samwer, der alleine im ersten Halbjahr 2013 […]
Oliver Samwer über Emerging Markets und Trillionen von Offline-Dollar

Mit Zitiert! spießt deutsche-startups.de knackige Aussagen von bekannten Menschen aus der deutschen und internationalen Gründer- und Internetszene auf. Diesmal spricht der bekannte und umtriebige Ober-Rocket-Internet-Macher Oliver Samwer, der alleine im ersten Halbjahr 2013 eine Milliarde Dollar für den Inkubator und seine Start-ups einsammelte, über Emerging Markets und Trillionen von Offline-Dollar.

“Emerging Markets sind für den Online-Handel besonders interessant. Zum einen ist der Handel ohnehin der größte Sektor in jeder Volkswirtschaft und diese Trillionen von Offline-Dollar verlagern sich gerade sukzessive ins Internet. Und in diesen Wachstumsmärkten gibt es noch gar nicht diese weit entwickelte Einzelhandels-Infrastruktur wie bei uns. Deswegen gibt es auch größere Möglichkeiten online: Je weniger Läden es gibt, desto schneller entwickelt sich der E-Commerce. Das sieht man zum Beispiel in China: Dort ist der Anteil des Online-Handels höher als in den USA. Und in Kolumbien, Brasilien, Russland oder Vietnam gibt es in der Fläche noch weniger Läden. Deshalb wachsen wir in diesen Ländern noch schneller als in Europa”. (Quelle: Computerwoche)

Foto: IdeaLab!

Artikel zum Thema
* Oliver Samwer macht die Milliarde voll! 2013 sammelte er schon eine Milliarde Dollar ein
* Oliver Samwer: “We are indeed very innovative when it comes to the execution”
* Samwer-Brüder wollen H&M “in die zweite Reihe drängen” und Ikea “abhängen”
* Oliver Samwer: Interviews, Vorträge, Nicht-Interviews. Alles, was das Internet hergibt!
* Oliver Samwer über die Lage der Weltwirtschaft und gute Unternehmer
* Horst Albach, der WHU-Prof, der Oliver Samwer “ziemlich viel Geld” in die Hand gab

  1. Nunja – das Welt-BIP liegt bei etwa 60 Billionen. Für 1 Trillion müsste man dann etwa 17 Jahre lang das Gesamt-BIP der Welt einsammeln …

    Aber viell. ists ja auch aus dem engl. falsch übersetzt? Da ist trillion ja “nur” eine Billion und um die einzusammeln reicht das Gesamt-BIP Mittelamerikas von nur 1 Jahr … ;-)

  2. Pingback: Die Themen der Woche: Team Europe, 25 lesenswerte E-Books, 5 neue Start-ups :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle