4 neue Deals: W3 Solutions, UI-Check, Unideal.de, Linio

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- […]
4 neue Deals: W3 Solutions, UI-Check, Unideal.de, Linio

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- und Übernahmemeldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Investitionsmeldungen deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Investitionsmeldung, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um W3 Solutions, UI-Check, Unideal.de und Linio.

Searchmetrics übernimmt W3 Solutions

Zuwachs: Der Berliner SEO-Software-Anbieter Searchmetrics (www.searchmetrics.com) übernimmt W3 Solutions (www.w3solutions.de). Die neue 100-prozentige Searchmetrics-Tochter wird ab sofort von Marcus Tober, Searchmetrics-Gründer und CTO, geführt. Mit der Übernahme gehören nun auch Kunden wie Deutsche Telekom, Microsoft und Die Welt zum Kundenstamm von Searchmetrics. “Wir starten sofort voll durch und arbeiten bereits mit den bestehenden Kunden am Ausbau der Geschäftsbeziehungen, damit sie baldmöglichst das gesamte Spektrum von Searchmetrics und W3 Solutions nutzen können“, sagt Tober. „Mit der geballten Power der Software steigern wir die Visibility und Performance unserer Kunden im Internet, dem Mobile Web und auch Social, damit sie sich ihren Erfolg im Netz sichern. Ich freue mich schon sehr auf die spannenden neuen Aufgaben, die bei W3 Solutions auf mich zukommen. Unser Team ist für alle Herausforderungen gewappnet.”

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Möller Ventures investiert in UI-Check

Einstieg: Möller Ventures, das Beteilgungsvehikel von erento-Gründer Chris Möller, investiert in UI-Check (www.ui-check.com). “Ich finde es toll innerhalb von 24 Stunden qualifiziertes Feedback von echten Nutzern zu bekommen. Wir konnten durch das Feedback der Crowd bei Beteiligungen die Conversion Rate schon um 55 % steigern”, sagt Möller. UI-Check bietet unter anderem Crouwd-Usabilitytests an. Für 39 Euro erhalten Kunden von den Testpersonen ein 10 bis 15 minütiges Video von ihrem Screen, während sie sich durch die Webseite klicken.

Uniturm.de verkauft Unideal.de

Übernahme: Bereits im vergangenen Jahr verkaufte das studentische Wissensnetzwerk Uniturm.de (www.uniturm.de) sein 2009 gestartetes Beiboot Unideal.de (www.unideal.de), ein Schnäppchenblog für Studenten an Eisbär Media (www.eisbaer.de). Das Leipziger Unternehmen, bei dem Geschäftsführer Alexander Reschke gerade abgetreten ist, will sich künftig wieder verstärkt auf sein Hauptprojekt Uniturm.de konzentrieren. „Derzeit bereiten wir einen großen Relaunch vor, bei dem das Design modernisiert und die Nutzerfreundlichkeit weiter verbessert werden”, sagt der neue Unitum.de-Chef Dirk Ehrlich.

Summit Partners investiert in Linio

Geldsegen: Rocket Internet pumpt sein südamerikanisches Online-Kaufhaus Linio (www.linio.com) immer weiter auf. Nachdem Tengelmann Ventures kürzlich rund 20 Millionen US-Dollar in das Unternehmen pumpte, investiert Summit Partners nun 20 Millionen Euro in Linio. Das Unternehmen ist momentan in Kolumbien, Mexiko, Peru und Venezuela aktiv. Summit Partners investierte weltweit bisher in rund ein Dutzend Rocket Internet-Projekte – von einer dreistelligen Millionensumme ist die Rede.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor