Kurzmitteilungen: Uniturm.de, Unideal.de, TierHelden.de, 12designer, Codingpeople, kaufDA

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Das studentische Wissensnetzwerk Uniturm.de (www.uniturm.de) schickt mit Unideal.de (www.unideal.de) ein Schnäppchenblog für Studenten auf die Startbahn. Neben normalen Schnäppchen soll der neue Ableger vor allem […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Das studentische Wissensnetzwerk Uniturm.de (www.uniturm.de) schickt mit Unideal.de (www.unideal.de) ein Schnäppchenblog für Studenten auf die Startbahn. Neben normalen Schnäppchen soll der neue Ableger vor allem über tagesaktuelle Angebote, die nur für Studenten interessant sind, informieren. “Gleichzeitig reichern wir das Portal mit hochwertigen redaktionellen Vergleichstabellen an, um einen schnellen Überblick zu geben, wo Studierende überall kräftig sparen können”, sagt Alexander Reschke, Gründer von Uniturm.de. Daneben führt das Wissensnetzwerk – wie bereits angekündigt – ein Prämiensystem ein. Aktive Nutzer können ihre Belohnungspunkte künftig gegen Waren eintauschen.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Für Bello, Minka und Piepsi: Die Serviceplattform TierHelden.de (www.tierhelden.de) vermittelt lokale Tier-Dienstleister. Wer in den Urlaub fährt, wenig Zeit zum Gassi-Gehen hat oder sich mit der tierischen Ernährung nicht gut auskennt, muss ab sofort kein schlechtes Gewissen mehr haben: Tierliebhaber warten bereits auf den entsprechenden Auftrag. Die Dienstleistungsplattform ist bereits der fünfte Ableger des Handwerker-Auktionshauses blauarbeit.de (www.blauarbeit.de).

* Design trifft HTML: Der Kreativ-Marktplatz 12designer (www.12designer.com) geht eine Partnerschaft mit dem Online-Programmier-Service Codingpeople (www.codingpeople.com) ein. Im ersten Schritt erhalten alle Auftraggeber der Designplattform einen Rabatt von 10 % für die Umsetzung des Designs bei Codingpeople. “Unsere Angebote richten sich an die gleiche Zielgruppe, ergänzen sich optimal und bieten für Endkunden den großen Mehrwert, dass damit die wichtigsten Prozessschritte bei der Homepage-Erstellung komplett online und in kürzester Zeit abgewickelt werden können. Durch die Kooperation mit 12designer nehmen wir unseren Slogan –Design trifft HTML- wörtlich”, sagt Codingpeople-Gründer Tom Strohmeier. Langfristiges Ziel der Kooperation: Die Designs, die bei 12designer zum Download bereit stehen, sollen direkt zur HTML-Bearbeitung bei den Codingpeople freigegeben werden können.

* Happy Birthday: Der lokale Einkaufsmarktplatz kaufDA (www.kaufda.de) feiert seinen ersten Geburtstag. Stolz blickt das vierköpfige Gründerteam auf das vergangene Jahr zurück: Man habe mittlerweile mehr als 4 Millionen Unique Visitors pro Monat und sei in 17.000 Städten und Gemeinden mit Angeboten von 75.000 Geschäften vertreten. Mit seinen mittlerweile 25 Mitarbeitern will das Start-up auch im nächsten Jahr voll durchstarten: “In 2010 setzen wir unseren Wachstumskurs konsequent fort, indem wir weitere starke Partner in unser Netzwerk integrieren, vielleicht sogar bald über die deutschen Grenzen hinaus. Anfragen gibt es bereits, doch vorerst wollen wir uns in Deutschland weiter etablieren. Die nächste Innovation von kaufDA wird eine mobile Version sein, die wir in Q1 2010 launchen werden“, sagt Mitgründer Christian Gaiser.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Tweets die Kurzmitteilungen: Uniturm.de, Unideal.de, TierHelden.de, 12designer, Codingpeople, kaufDA :: deutsche-startups.de erwähnt -- Topsy.com



  2. Tina

    12designer – eine crowdsourcing-plattform für webdsign macht einen deal und bietet 10% wenn mans von xy machen lässt?

    Hä?

    Ist das nicht so, als würde Ebay sagen:
    Wir haben 1000 Angebote zu Nokia 1234 von 1-9999 Euro.
    Kaufs bei Amazon, da bekommst 10%?

    Warum bei Amazon was zahlen wenn ichs bei Ebay für 1 Euro auch bekomm?

    Sorry aber ist das nicht genau das Gegenteil von dem was 12designer (mit einer handvoll Projekten) eigentlich anbieten will…

    und ganz nebenbei ist ja auf den Original-US-Vorbildern auch nix los bzw Projekte die seit ewigen Zeiten auf -warten- stehen

  3. @tina: Nein ist es nicht. 12designer beschäftigt sich ausschließlich mit Designprojekten für die sich jeweils mehrere Designer bewerben können. Ist nun ein Wettbewerb zu Ende und der Kunde kauft ein Design, schlägt 12designer ihm vor das Design doch direkt beim Partner codingpeople umsetzen zu lassen, im Zuge der Partnerschaft gibt’s 10% Rabatt.

    Ist also eine normale ergänzende Kooperation.



  4. Tina

    Aha,
    nach 2 mal lesen deiner Antwort hab ich’s Verstanden.
    Aber weder hier in der Meldung noch auf eurer Seite

    Evtl geht’s auch anderen so.



  5. Felix

    Wie läuft eigentlich das Geschäftsmodell von den 12 Designern? 99designs.com und designenlassen.de verlangen ja eine Gebühr wenn Leute Projekte einstellen.



  6. xoxo

    jene Plattformen wie 12designer etc pp.sind Schuld an dem allg. Preisdumping, welche die berufliche Existenz vor allem vieler selbstständiger Kreativen gefährdet. Für gut durchdachte Designkonzepte sollte Fachkräfte beauftragen und sich nicht für billig billig ein paar Ideen zusammenklauben.

  7. xoxo:

    Schon mal den Spruch “Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen” gehört. Der trifft bestimmt auf dich und viele weitere Preisdumping-Jammerer zu. Hier jammerst du über Preisdumping. Ich will aber mal hoffen, das du sonst immer Made/Assembled in Germany Produkte kaufst. Du willst doch bestimmt kein Preisdumper sein.

    Aber am lustigsten sind die Leute im Bereich Unterhaltungsmedien. Auf der eine Seite wird gejammert, dass Ankaufsbuden wie Momox teilweise fast nichts zahlen, aber auf der anderen Seiten wollen die Leute fast selber nichts zahlen, wenn sie etwas gebraucht auf ebay oder auf Flohmärkte kaufen.



  8. xoxo

    Es geht darum das auf diesen Plattformen unvergütet Arbeitsleistung verbrannt wird.
    Sie würden Ja auch nicht von mehreren Fliesenlegern ein Bad machen lassen und dann unter Tarif einen zum Gewinner auswählen am besten noch mit dem Zusatz im Kleingedrucktem: “Mit der Einreichung ihrer Arbeit erklärt sich jeder Teilnehmer damit einverstanden, dass sein gefliestes Bad – ohne Zahlung eines gesonderten Nutzungshonorars vom Auftraggeber weiterverwertet werden kann.”

Aktuelle Meldungen

Alle