YouTailor vor dem Aus – Internetschneiderei insolvent

EXKLUSIV YouTailor (www.youtailor.de), ein Online-Shop für Maßkleidung, steht vor dem Aus. Am vergangenen Donnerstag musste Geschäftsführer Michael Urban den bitteren Gang zum Amtsgericht antreten und einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. “Ich […]
YouTailor vor dem Aus – Internetschneiderei insolvent

EXKLUSIV YouTailor (www.youtailor.de), ein Online-Shop für Maßkleidung, steht vor dem Aus. Am vergangenen Donnerstag musste Geschäftsführer Michael Urban den bitteren Gang zum Amtsgericht antreten und einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellen. “Ich sehe die Insolvenz als Chance, das Unternehmen neu aufzustellen”, sagt Urban gegenüber deutsche-startups.de. Die Internetschneiderei wurde 2008 von Martin Zapart, Hartmut Krenslehner und Peter Vavra gegründet. Das Gründerteam ist allerdings längst nicht mehr aktiv bei YouTailor. Wie zu hören ist, soll es unter den ehemaligen Machern zu finanziellen Unregelmäßigkeiten gekommen sein.

Diese Unregelmäßigkeiten im ganz großen Stil führten das Start-up mit Sitz in Wien und Berlin nun auch offenbar in eine teilweise ausweglose Situation. Zumal wohl auch die Investoren nach den vielen Querelen der vergangenen Monate die Lust an YouTailor verloren haben und eine Anschlussfinanzierung verwehrten. Urban blieb deswegen nur der Weg zum Amtsgericht und die Hoffnung auf einen Neustart. Dass eine Insolvenz auch eine Chance sein kann, zeigte zuletzt die insolvente Outsourcing-Plattform twago (www.twago.de). Ende Juni startete das Berliner Start-up nach der Insolvenz wieder durch – mit einer Millionenfinanzierung.

Ein gefallener Star mit bekannten Investoren

Bei YouTailor können Kunden unter anderem Maßanzüge, -hemden und Maßblusen bestellen. Lange Zeit galt YouTailor als der deutsche Star in Sachen Maßanfertigung über das Internet. Immerhin wurde das Start-up von Holtzbrinck Ventures (auch an deutsche-startups.de beteiligt), Tengelmann Ventures sowie Jan Christoph Gras und Marek Bärlein, den Gründern des Online-Fotobuchdienstes myphotobook, finanziell unterstützt. In den vergangenen Jahren expandierte YouTailor unter anderem nach Frankreich, Spanien und Italien. Noch zur Fashion Week Berlin, die Anfang Juli stattfand, war das YouTailor-Team außerordentlich aktiv, dann kam der große Schock. Jetzt kämpft das Start-up, das seine Waren in Thailand produzieren lässt, ums Überleben. Der Geschäftsbetrieb bei YouTailor geht aber unvermindert und ganz normal weiter.

Neben YouTailor buhlen im modischen Mass Customization-Segment unter anderem Herrenschmiede (www.herrenschmiede.de) und Amerano (www.amerano.de) aus dem Hause Project A um Kunden. Die Insolvenz eines Mitbewerbers – auch wenn es bei YouTailor vielleicht ganz besondere Gründe für die Insolvenz gab – ist immer schlecht. Erst recht wenn es um das Thema Kapitalbeschaffung geht.

Artikel zum Thema
* Tengelmann steigt bei YouTailor ein
* Holtzbrinck steigt bei YouTailor ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.