3 neue Deals: YiGG, ekaabo, RegioHelden, Webassets

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- […]
3 neue Deals: YiGG, ekaabo, RegioHelden, Webassets

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- und Übernahmemeldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Investitionsmeldungen deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Investitionsmeldungen, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um YiGG, ekaabo, RegioHelden und Webassets.

ekaabo übernimmt YiGG

Übernahme: Die Weinheimer Web-Dienstleister ekaabo übernimmt den Social Bookmarkingdienst YiGG (www.yigg.de). Der Kaufpreis ist nicht bekannt. ekaabo-Macher Marco Ripanti will YiGG nun mit dem firmeneigenen Social Sharing-Dienst Spreadly (www.spreadly.com) verknüpfen: “Die YiGG-Nutzer müssen sich nicht neu anmelden, sondern können weiterhin wie bisher ihre Lesezeichen bei relevanten News setzen. Neu ist, dass sie ihre News direkt beim Bookmarken kommentieren und nicht nur in YiGG ablegen, sondern auch mit ihren Freunden in Facebook, LinkedIn und Twitter teilen können”. YiGG-Gründer Michael Reuter, der den Bookmarkingdienst 2006 startete, will sich “auf seine Aktivitäten in der App Economy konzentrieren”. Mit AppAdvisors berät er beispielsweise Unternehmen hinsichtlich ihrer App-Strategie. Um den Bookmarkingdienst YiGG war es zuletzt ruhig geworden. Das einstige Hypethema ist längst kalter Kaffee – zumindest als Alleinstellungsmerkmal. Für Spreadly könnte YiGG in der Tat eine Bereicherung darstellen. “Wir hatten schwere Zeiten bei YiGG. Das ursprüngliche Geschäftsmodell ging nicht auf, wir mussten uns gesundschrumpfen und das Modell anpassen. Ein Prozess, der sich womöglich von aussen leichter anhört, als er in der Realität abläuft. Die letzten beiden Jahre waren dann wieder von ökonomische Entspannung, hoher Nutzeraktivität und damit verbundenen tollen Kommentarschlachten gekennzeichnet”, schreibt Reuter in einer Art Abschiedsmeldung.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Ex-telegate-Chef investiert in RegioHelden

Einstieg: Andreas Albath, ehemals Vorstandsvorsitzender von telegate, steigt über Albatros Capital bei RegioHelden GmbH (www.regiohelden.de) ein. “RegioHelden hat ein innovatives Produkt entwickelt und seit der Gründung ein beeindruckendes Wachstum realisiert“, sagt Albath. „Ich freue mich sehr darauf, mit dem Team von RegioHelden zusammenzuarbeiten und das Wachstum des Unternehmens zu unterstützen.“ Zudem nimmt Albath im Beirat von RegioHelden platz. Das von Feliks Eyser geführte Start-up hat es sich zur Aufgabe gemacht, lokale und regionale Unternehmen in Sachen Online-Marketing zu unterstützen. Genauer gesagt geht um die Schaltung, Verwaltung und die Optimimierung von Google AdWords-Kampagnen. Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI), Mountain Super Angel und netStart Venture investierten zuvor bereits in RegioHelden.

Tomorrow Focus übernimmt Webassets

Geballte Reisekraft: Tomorrow Focus übernimmt 51 % an Webassets. Das niederländische Unternehmen betreibt den international agierenden Hotel- und Reisebewertungsdienst Zoover (www.zoover.nl) sowie die Wetterplattformen MeteoVista (Deutschland, Großbritannien, Belgien, Frankreich, Polen) und weeronline.nl (www.weeronline.nl). Den Kaufpreis in Höhe von 21 Millionen Euro zahlt Tomorrow Focus in bar. Die verbleibenden 49 % der Webassets-Anteile halten weiter Gründer Bas Rasker und einige andere Gesellschafter. Gründer Erwin Rooymans gibt seine Anteile dagegen vollständig ab. Bis 2017 kann Tomorrow Focus Webassets komplett übernehmen. “Mit der Akquisition von Zoover beschleunigen wir unsere internationale Expansion im Reisesegment deutlich. Damit entsteht in wesentlichen Kernmärkten Europas ein signifikanter Player, der es mit den amerikanischen Wettbewerbern aufnehmen kann”, sagt Dazu Stefan Winners, CEO von Tomorrow Focus. Mit HolidayCheck (www.holidaycheck.de) ist Tomorrow Focus bereits massiv im Reisesegment vertreten.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.