5 neue Deals: winlocal, mbr targeting, Wanilla, Threaks, Deutsche Unternehmerbörse

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- […]
5 neue Deals: winlocal, mbr targeting, Wanilla, Threaks, Deutsche Unternehmerbörse

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige branchenrelevante Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele große, mittlere und kleine Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht alle spannenden Investitions- und Übernahmemeldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Investitionsmeldungen deswegen aber nicht, nur kürzer! Gerne befassen wir uns auch mit ihrer Investitionsmeldungen, schicken Sie uns einfach eine Mail. Heute geht es um winlocal, mbr targeting, Wanilla, Threaks und Deutsche Unternehmerbörse.

winlocal holt sich weitere 2 Millionen Euro

Millionenspritze: Das Frankfurter Start-up winlocal (www.winlocal.de), zudem auch die Bewertungsplattform KennstDuEinen.de (www.kennstdueinen.de) gehört, verkündet den Abschluss einer weiteren Finanzierungsrunde. Die “bestehenden Investoren” pumpen demnach 2 Millionen Euro in die Jungfirma. Nach Informationen von deutsche-startups.de stammt das frische Kapital vom amerikanischen Geldgeber Goggle LLC. Das Unternehmen, hinter dem “eine Gruppe amerikanischer Investoren” steht, investierte bereits im Januar des vergangenen Jahres imposante 6,6 Millionen Euro in winlocal. Goggle LLC hält nun knapp 40 % der winlocal-Anteile. winlocal kümmert sich unter anderem um Empfehlungsmarketing für Ad-Words-Kampagnen und die Optimierung von Firmenprofilen bei Google Places. Zu den Wettbewerbern von winlocal zählt unter anderem das Start-up RegioHelden (www.regiohelden.de), das unter anderem von Bertelsmann Digital Media Investments (BDMI) unterstützt wird.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

IBB und bmp investieren in mbr targeting

Frisches Kapital: Die IBB Beteiligungsgesellschaft, bmp media investors, Dirk Freytag und zwei weitere nicht genannte Business Angels investieren einen sechsstelligen Betrag in mbr targeting. Das Berliner Unternehmen kümmert sich darum, “Werbung und Produkte im Internet in Echtzeit und für jeden einzelnen User passend zu präsentieren, ohne persönliche Daten zu speichern”. “Für E-Commerce-Plattformen und Werbetreibende im Onlinebereich, die alle unter großen Streuverlusten leiden, steigert die Lösung von mbr targeting den Erfolg von Werbemaßnahmen. Uns hat vor allem die Mischung aus dem jungen operativen Team und der fundierten fachlichen Ex-pertise der wissenschaftlich orientierten Gründer überzeugt”, sagt Clemens Kabel von der IBB Beteiligungsgesellschaft. Das Targeting-Start-up wird von Pablo Metz geführt. Mit dem frischen Kapital will er den “internationalen Vertrieb stärken.

Wanilla sammelt erneut Kapital ein

Noch mehr Unterstützer: Der brandneue Shopping-Club Wanilla (www.wanilla.de), der bereits von Michael Brehm (Ex-studiVZ), Stefan Glänzer (Passion Capital) sowie den DailyDeal-Gründern Fabian und Ferry Heilemann unterstützt wird, schart weitere bekannte Investoren um sich. In der zweiten Finanzierungsrunde steigen Oskar Hartmann (KupiVIP), Christian Vollmann (eDarling), Felix Haas und die amiando-Gründer sowie Konstantin Sixt (Sixt E-Commerce) bei Wanilla ein. Gegründet wurde Wanilla von den Brüdern Edward und Jaroslaw Postnikov gegründet. Mit Wanilla schwappt der Promi-E-Commerce-Trend (BeachMint, OpenSky) nach Deutschland. Auch bei Wanilla werden sämtliche Produkte laut Eigenwerbung “ausschließlich von renommierten Persönlichkeiten ausgewählt”. Während in den USA Promis wie Alicia Silverstone für Produkte werben, kann sich Wanilla bisher nur mit Persönlichkeiten wie TV-Coach Arno Schmitt schmücken.

Threaks sammelt sechsstellige Summe ein

Kapitalspritze: Der Innovationsstarter Fonds Hamburg investiert einen sechsstelligen Betrag in Threaks (www.threaks.com). Mit dem Action-Adventure Beatbuddy werkelt die Jungfirma bereits seit zwei Jahren an einem Musikspiel, bei dem man die Spielfigur “durch einen musikalischen Hindernis-Parcours” steuern muss. Durch die Verknüpfung von Musik und Game soll Beatbuddy “spielerisch Wissen um Struktur- und Aufbau von Musik” vermitteln. “Uns hat insbesondere der hohe Innovationsgrad und das Team überzeugt, welches wesentliche Meilensteine für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung bereits erreichen konnte.“ sagt Heiko Milde, Geschäftsführer von Innovationsstarter Hamburg. Threaks wurde von Denis Rogic, Sebastian Bulas, Erich Graham, Steve Liesche und Wolf Lang gegründet. Beatbuddy stellt für das Team nur “den ersten von vielen Schritten auf dem Weg zum non-linearen Hören von Musik dar”.

Handelsblatt vor Einstieg bei Dub.de

Anteilserwerb: Bereits Anfang Juni meldete das “Handelsblatt” beim Bundeskartellamt einen Anteilserwerb Hamburger Start-up Deutsche Unternehmerbörse (www.dub.de) an. Mit einer Kombination aus Marktplatz, Themenportal und Community strebt die Jungfirma die Marktführerschaft im Bereich “Unternehmensbörsen” an. Das Start-up will sich über die Unabhängigkeit der Plattform, Qualitätssicherung und eine hohe Reichweite von potentiellen Mitbewerben abheben. Letzteres geschieht bereits durch eine enge Partnerschaft mit dem Wirtschaftsmagazin “Handelsblatt”. Die Idee zur Unternehmensbörse kam Geschäftsführer Michael Grote, als er selbst nach einer passenden Firma für eine Beteiligung suchte und daran verzweifelte. “Wenn man eine Immobilie sucht, hat man bei den gängigen Plattformen eine achtzigprozentige Markttransparenz.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.