5 neue Start-ups: Bloomy Days, Yorxs, Dogprofile, gamespipe, zeitfest

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht […]
5 neue Start-ups: Bloomy Days, Yorxs, Dogprofile, gamespipe, zeitfest

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht ihre brandneuen Ideen vor. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Start-ups deswegen aber nicht. Gerne stellen wir auch Ihr Start-up vor, schicken Sie uns einfach eine Mail. Diesmal stellen Bloomy Days, Yorxs, Dogprofile, gamespipe.com und zeitfest vor.

Bloomy Days bietet Blumen im Abo

* Immer frische Blumen: Bloomy Days (www.bloomydays.de) setzt wie viele andere brandneue Start-ups auf Abo-Commerce. Bei Bloomy Days geht es – wie der Name erahnen lässt um Blumen. “Jede Woche suchen wir die frischten Schnittblumen auf dem Markt aus und versenden sie noch am gleichen Tag. Qualität, Leidenschaft und Professionalität sind unser Anspruch bei allem was wir tun”, teilt die Berliner Jungfirma mit. Geführt wird das Unternehmen von Franziska Scheidel, ehemals 7trends-Enamora, Zalando und mybrands. Das Blumenabo bei Bloomy Days kostet 19,90 Euro. Die Abonnenten können ihr Abo aber jederzeit aussetzen oder beenden. “Frische Blumen – ohne feste Bindung” – lautet dementsprechend das Motto des Start-ups.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Yorxs verkauft Diamanten

* Diamonds are forever: Yorxs (www.yorxs.de) positioniert sich im derzeit boomenden Markt für Online-Juweliere. Das Münchner Start-up bietet neben Diamanten auch individuell gefertigten Diamantschmuck. An der Spitze der Jungfirma wirken Joachim Giehl, Casimir Graf Maltzan und Sven Kielgas. Ihren Online-Juwelier schickte das Trio im Februar dieses Jahres ins Netz. “Wir haben einen durchschnittlichen Warenkorb von 4.000 Euro, die höchste Bestellung bisher lag bei 10.000 Euro. Darüber sind wir selbst erstaunt, wir hatten ursprünglich mit 1.300 bis 1.400 Euro pro Kauf kalkuliert”, sagten die Gründer dem Branchendienst “Internet World Business” kürzlich. Die Aktiengesellschaft finanziert sich nach eigenen Angaben über Eigenkapital und mehreren Business-Angels und Investoren aus dem E-Commerce-Bereich.

Dogprofile vernetzt Hundebesitzer

*Wuff, wuff: Dogprofile (www.dogprofile.com) richtet sich an hundebegeisterte Menschen, die sich über ihre Vierbeiner austauschen möchten. “Der Hundefreund kann sich auf der Hunde-Community ein eigenes Profil anlegen und mit anderen Hundefreunden via Nachrichtenfunktion, Forum, Grußfunktion, Pinnwänden usw. kommunizieren”, sagt Gründerin Christina Strasdat. Mehr als 3.000 registrierte Mitglieder tummeln sich bereits auf der Anfang dieses Jahres gestateten Platttform. Finanzieren soll sich die Vierbeiner-Community über “den Verkauf von Unternehmensprofilen”. Firmen erhalten bei Dogprofile die Chance, sich ausführlich vorzustellen. Ein Herz für Tiere und Tierfreunde beweisen allerdings schon seit Jahren Plattformen wie dogSpot (www.dogspot.de). Mal sehen, ob in diesem engen Segment noch Platz für Neueinsteiger ist.

gamespipe.com vermarktet Spiele

* Spiele für Jedermann: Schon seit etlichen Monaten positioniert sich das Hamburger Start-up gamespipe.com (www.gamespipe.com) als Distributionsplattform für Online-Spiele. “Wir bieten Spielentwicklern und Webseitenbetreibern eine innovative Plattform für die Vermarktung von Online-Spielen an und wollen mit unserem Produkt einen Mehrwert für unsere Kunden bieten. Unser Ziel ist es komplexe Inhalte zu vereinfachen und unseren Kunden neue Vermarktungsmöglichkeiten zu eröffnen”, teilt das Unternehmen, welches von Hakan Bölük geführt wird, mit. Die Hanseaten setzen bei der erfolgreichen Vermarktung von Games aller Art auf einen “hohen Grad an Automatisierung”. Zielgruppe der Jungfirma sind Websitebetreiber, die auf der Suche nach attraktiven Inhalten bzw. weiteren Einnahmequellen sind. Ein Konzept, auf das vor gamespipe.com bereits unzählige Unternehmen gesetzt haben.

Mit zeitfest Dienstpläne erstellen

* Dienstpläne und mehr: Um Terminbuchung und -übersichten geht es bei zeitfest (www.zeitfest.de). “Mit zeitfest können kleine Dienstleister und Filialisten aus dem Sektor Beauty, Wellness und Sport online Dienstpläne erstellen, ihre Kunden verwalten und haben alle Termine im Griff”, sagen die Gründer Christopher Rudolf und Jan Nischan. Mit der individuellen und kostenlosen Smartphone-App können die Nutzer ihre Kunden aber auch “selbstständig Termine buchen” lassen. Klingt nach einem nützlichen Tool mit einer klar definierten Zielgruppe.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.