5 neue Start-ups: Seolista, It Matters Games, Dolphin Secure, Loupus, mentio

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht […]
5 neue Start-ups: Seolista, It Matters Games, Dolphin Secure, Loupus, mentio

Tagtäglich entstehen in Deutschland unzählige neue Start-ups – siehe auch unser Special “Brandneue Start-ups”. An manchen Tagen stellen uns mehrere dutzend Gründerinnen und Gründerin per Mail, am Telefon oder von Angesicht zu Angesicht ihre brandneuen Ideen vor. Leider können wir nicht alle neuen Start-ups in aller Ausführlichkeit vorstellen. In unserer Rubrik “5 neue Start-ups” gibt es deswegen Woche für Woche neue Start-ups und Internetprojekte aller Art in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Start-ups deswegen aber nicht. Gerne stellen wir auch Ihr Start-up vor, schicken Sie uns einfach eine Mail. Diesmal stellen wir Seolista, It Matters Games, Dolphin Secure, Loupus und mentio vor.

Seolista hilft beim Linkaufbau

* Linkaufbau: Seolista (www.seolista.de) positioniert sich als “Marktplatz für redaktionellen Content und Premium-Linkaufbau”. Der Berliner Dienstleister wurde von Cevahir Ejeder und Coskun Tuna, die beide schon mehrere Unternehmen gegründet haben, ins Leben gerufen. “Mit seolista wollen den Prozess der Suchmaschinenoptimierung sowohl für Werbetreibende, als auch für die Blogger wesentlich vereinfachen. Daher fungiert der Marktplatz als Schnittstelle zwischen SEO-Experten, Agenturen und Bloggern”, sagt das Duo. Seolista verspricht seinen Kunden ein “ein dichtes Redaktions-Netzwerk, bestehend aus einer Vielzahl professioneller, manuell geprüfter Blogs und Online-Magazinen”. Werbungtreibende haben bei Seolista die Chance “Blogs zu finden, auszuwählen und zu buchen”. Von Contentfarmen und inhaltsleeren SEO-Texten distanziere sich die Hauptstädter. Bloggern sollen über den Marktplatz “seriöse Werbungtreibende auf sich aufmerksam” machen können. Wenn es funktioniert für viele kleine Anbieter sicherlich ein gute Möglichkeit, Linkaufbau zu betreiben.

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

It Matters Games baut Serious Games

* Erste Spiele: It Matters Games (www.itmattersgames.com) entwickelt in Berlin mobile Serious Games, also ernsthafte Spiele. Das brandneu Spielestudio wurde von Hendrik Lesser und seinem Produktionshaus remote control productions sowie Jens Kortboyer, der bereits seit 2004 in der Spielebranche tätig ist, gegründet. Auf Smartphones will das Team künftig mit “Realthemen und Problemstellungen spielerisch auseinandersetzen”. Kortboyer: “Wir sehen im Bereich der Serious Games und Educational Games ein großes Potential. Schon jetzt gibt es viele spannende Ansätze ernste Themen spielerisch aufzuzeigen. Auch im Bereich des Lernens wird hier in den nächsten Jahren viel passieren. Spielerisch lernt es sich einfach am besten, gerade auch mit digitalen Medien.” Im vergangenen Jahr schob Lesser bereits das Spiele-Start-up Newtracks (www.newtracks.biz), das “Music Games für Soziale Netzwerke und mobile Geräte” entwickelt, an.

Dolphin Secure schützt Kinder

* Sicheres Internet: Dolphin Secure (www.dolphinsecure.de) kombiniert eine Kinderschutzsoftware mit einer Onlineplattform speziell für Minderjährige. Die Kinder loggen sich per Fingerabdruck-Scanner ein und bewegen sich in der Kinder-Community unter ihresgleichen. Die altersgerechten Webseiten werden dabei von der Dolphin Media-Redaktion zusammengestellt und vorgeschlagen. „Wir sind bei der Zusammenstellung der Inhalte so streng, um den Kindern eine geschützte und altersgerechte Online-Umgebung zu bieten, in der sie sich austoben können, ohne dass die Eltern mit erhobenem Zeigefinger hinter ihnen stehen müssen,“ erklärt Stephan von Wrede, Vorstand der Dolphin Media AG. Kinder können auch selbst Webseiten vorschlagen, die dann von den Eltern freigegeben werden. Die Kinderschutzsoftware ist TÜV zertifiziert.

Anzeige
* Sponsoren gesucht: Risikokapitalgebern, Dienstleistern und auch Start-ups, die sich auf deutsche-startups.de präsentieren möchten, legen wir unsere Sponsorenbanner in der rechten Spalte ans Herz. Wenn Sie sich für dieses aufmerksamstarke Werbeformat, welches auf nahezu allen Seiten von deutsche-startups.de präsent ist, interessieren, sollten sich schnell bei uns melden. Wir informieren Sie dann ausführlich über die Konditionen unserer Sponsorenbanner. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Loupus bietet kostenlose Coupons

* Coupon-Kampagnen: Mit Loupus (www.loupus.de) kann jeder kostenlos ein Coupon-Kampagnen aufsetzen. “Loupus.de ist das einzige Coupon-Portal, auf dem Konsumenten nicht nur inhaltlich, sondern auch räumlich und zeitlich relevante Coupons finden. Für die Konsumenten sind sämtliche Coupons kostenlos und müssen nicht wie bei anderen Deal-Anbietern gekauft werden”, sagen die Gründer Alexander Ondruschka und Jörg Petzschler. Durch die erfolgsabhängigen Bezahlung kann sich dank Loupus jeder in das Experiment Coupon stürzen. Für das Leipziger Team heißt dies aber auch, dass sie verdammt dicke Bretter bohren müssen damit sich das Geschäft für sie lohnt. Zumal das Start-up bisher fast ausschließlich in Leipzig aktiv ist.

mentio leistet Trauerarbeit

* Virtueller Friedhof: Mit mentio (www.mentio.de) ist es ein weiteres Trauerportal online, das Menschen einen Ort zum virtuellen Gedenken bietet. Trauernde können Erinnerungsprofile erstellen, Blumen und Kerzen niederlegen sowie Musikstücke und Videos einspielen. Eine Besonderheit ist das Trauercafé, in dem Nutzer sich mit anderen Betroffenen „treffen“ und austauschen können. „mentio ist ein Ort, an dem Verstorbene auf lebendige Weise Erwähnung finden und an dem trauernde Menschen ihren Gefühlen individuell Ausdruck verleihen können – zu jeder Zeit und überall auf der Welt“, sagt Mitgründer Oliver Birk, der mit seinem Start-up in Köln sitzt.

Im Fokus: Artikel über taufrische Start-ups gibt es in unserem Special Brandneue Start-ups

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

In eigener Sache: deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Google+ und Twitter

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.