klickTel-Gründer Boris Polenske startet geprueft.de

Wie im Mai berichtet, arbeitet Boris Polenske, der bereits klicksoft, klickTel und pkw.de gründete, an einem neuen Projekt. Jetzt ist geprueft.de (www.geprueft.de), sein neuestes Baby endlich online. “geprueft.de hilft Unternehmen ihre Kundenzufriedenheit zu […]
klickTel-Gründer Boris Polenske startet geprueft.de

Wie im Mai berichtet, arbeitet Boris Polenske, der bereits klicksoft, klickTel und pkw.de gründete, an einem neuen Projekt. Jetzt ist geprueft.de (www.geprueft.de), sein neuestes Baby endlich online. “geprueft.de hilft Unternehmen ihre Kundenzufriedenheit zu messen und zu steigern”, sagt Polenske. Der geprueft.de-Slogan “Mehr Umsatz durch zufriedene Kunden” erinnert dabei stark an den Spruch von eKomi (www.ekomi.de). Der Berliner Bewertungsdienst wirbt mit dem Slogan “Mehr Umsatz und Vertrauen durch unabhängige Kunden- und Produktbewertungen!”. Neben eKomi dürfte auch Customer Alliance (www.customer-alliance.de) als Mitbewerber von geprueft.de in Frage kommen.

“Der Vorteil von geprueft.de im Gegensatz zu anderen Anbietern liegt darin, dass wir mit geprueft.de eine Marke aufbauen und das das Produkt über verschiedene Branchen hinweg universell eingesetzt werden kann”, sagt Polenske gegenüber deutsche-startups.de. Als Zielgruppe hat der Kölner langfristig “alle Unternehmen mit einer Webseite” im Auge. Momentan kümmert sich die geprueft.de-Mannschaft aber “primär um Hotels und Internetangebote”. Kunden des Start-ups können mit Hilfe von geprueft.de Bewertungen generieren. Dabei geht es zunächst darum, das jeweilige Unternehmen auf geprueft.de zu bewerten. “Wir haben aber auch Möglichkeiten, die Kunden auf andere Seiten wie Google Places oder Qype zu senden und Bewertungen gezielt über verschiedene Portale zu verteilen”, sagt Polenske.

ds_goltstein_shot

Das Kölner Modehaus Goltstein Fashionlounge (www.goltstein-fashionlounge.de), dass von Magdalena Polenske geführt wird, nutzt geprueft.de bereits. Auf der Website des Modehauses prangt bereits das geprueft.de-Emblem – samt Sternen und Bewertungen. geprueft.de ist in der Startversion kostenlos. Das Basic-Paket kostet 59,00 Euro pro Monat. Auf der Goltstein-Unterseite bei geprueft.de kann sich jeder ausführlich über die Bewertungen informieren. Bei eKomi sehen die Unterseiten zu den jeweiligen Kunden ähnlich aus. Das eKomi-Emblem dürfte der ein oder andere ohnehin kennen. Auch wenn die Berliner sehr schweigsam sind, hört man in der Berliner Gründerszene immer wieder, dass das Start-up gut im Geschäft sei.

Customer Alliance wiederum macht in Hotelbewertungen. Über die SaaS-Lösung des Start-ups können Hotelbesitzer Gäste nach Abreise automatisiert befragen und die Ergebnisse direkt auf der eigenen Website veröffentlichen. Seit dem Herbst des vergangenen Jahres ist Customer Alliance im Markt unterwegs. Zu den Kunden zählen Hotelketten wie Lindner. Interessant ist dabei, dass die über Customer Alliance gesammelten Bewertungen auch auf “externe Bewertungsportale” verteilt werden können. Zu guter Letzt darf bei den ganzen Emblemen von geprueft.de und eKomi ein Hinweis auf das 1999 gegründete Shop-Gütesiegel Trusted Shops (www.trustedshops.de) nicht fehlen. Mit Crédit Agricole holte sich Mitgründer und Geschäftsführer Jean-Marc Noël vor einigen Monaten das nötige Kapital für den Schritt über die Grenzen ins Haus. Bei so vielen Bewertungskonzepten samt Emblemen, die sich Unternehmen auf die Website packen können, bleibt die Frage, wie viele der Markt letztendlich verträgt.

Aktion: Mit dem Aktionscode ds2011 können Leserinnen und Leser von deutsche-startups.de das BASIC-Produkt von geprueft.de 6 Monate kostenlos nutzen. Eine Registrierung ist bis zum 30. November notwendig.

Artikel zum Thema
* Customer Alliance setzt auf Hotelbewertungen
* eKomi setzt auf Meinungen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Von ChicChickClub bis Yasuu – 10 brandneue Start-ups, die man im Blick behalten sollte :: deutsche-startups.de

  2. Pingback: ElitePartner.de-Gründer Arne Kahlke und Sören Kress starten Ausgezeichnet.org :: deutsche-startups.de



  3. Fotograf

    Für mich wäre es vor allem interessant, wie sich das neue Portal durchsetzen und eine Markakzeptanz erreichen will.

    Bisher ist die Marke unbenannt, womit Investitionen dahingehend relativ riskant zu sein scheinen.



  4. EMailant

    Kontaktadressen erhält man nur in dem man diese kostenpflichtig freischaltet.

    Unnötige Homepage. Darf nicht unterstützt werden.

Aktuelle Meldungen

Alle