Mit oxolo kann jeder unterwegs netzwerken – Heiko Hubertz investiert in das mobile Social Network

Digital Pioneers, das Beteiligungsvehikel von Heiko Hubertz, investiert eine sechsstellige Summe in oxolo (www.oxolo.com). Das mobile Social Network, welches wir bereits in unseren Start-up-Radar kurz vorgestellt haben, soll noch in diesem Jahr offiziell […]
Mit oxolo kann jeder unterwegs netzwerken – Heiko Hubertz investiert in das mobile Social Network

Digital Pioneers, das Beteiligungsvehikel von Heiko Hubertz, investiert eine sechsstellige Summe in oxolo (www.oxolo.com). Das mobile Social Network, welches wir bereits in unseren Start-up-Radar kurz vorgestellt haben, soll noch in diesem Jahr offiziell an den Start gehen. Eine geschlossene Beta des “endgeräteunabhängigen sozialen Netzwerks und Messengers” ist für die kommenden Wochen geplant. oxolo scheint vom Konzept her an WhatsApp (www.whatsapp.com) angelehnt. Bigpoint-Gründer Hubertz verspricht aber “innovative Features, die erst kurz vor Launch bekannt geben werden”.

Digital Pioneers hält 50 % der oxolo-Anteile. Hubertz selbst hält weitere 27,5 %. Die restlichen Anteile entfallen auf Minh Dan Pham (17,5 %) und Christian Szardenings (5 %). Zum Konzept von des Start-ups: “Die oxolo App wird für viele Geräte verfügbar sein: iPhone, iPad, iPod touch, Android sowie Blackberry. Zusätzlich bieten wir auch eine Web-App an, die in jedem Browser läuft und dabei das Look & Feed des iPhones vermittelt”. Hubertz: “Mit Digital Pioneers konzentrieren wir uns auf Gründungsinvestments von Ideen, die wir für international funktionierend halten und die einen breiten Markt ansprechen. Oxolo hat uns sofort mit der Verbindung von Netzwerkelementen, plattformübergreifendem Messenger und innovativen Features überzeugt”.

Mit der börsennotierten Gesellschaft Digital Pioneers investiert Hubertz sein einigen Monaten verstärkt in Start-ups. Zwischen 50.000 und 250.000 Euro stellt Digital Pioneers, das momentan zu 75 % Hubertz gehört, jungen Start-ups aus allen denkbaren Themenfeldern zur Verfügung. Erst kürzlich stieg Digital Pioneers bei HitFox (www.hitfox.de), ein “Start-up für Game-Marketing”, ein. “Bei HitFox hat uns ein erfahrenes Start-up Team mit einer internationalen Vision in einem rasant wachsenden Markt überzeugt. Wir von Digital Pioneers freuen uns, beim weiteren Wachstum und der Internationalisierung helfen zu können”, sagt Hubertz. Zum Portfolio des Kapitalgebers gehören ansonsten unter anderem der Luxus-Shop Luxodo.com (www.luxodo.com), die Flirtböse MeetOne (www.meetone.com) und easybill (www.easybill.de).

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

Artikel zum Thema
* Bigpoint-Gründer Heiko Hubertz startet Digital Pioneers

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Digital Pioneers treibt mit Stuffle.it und AppMe zwei App-Projekte voran :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle