Klaus Hommels und Oliver Jung starten Start-up-Fabrik Lempa 7 – Gourmeo und StylesClub stehen in den Startlöchern

Im Herzen Berlins, in der Rosa-Luxemburg-Straße, entsteht unter dem Namen Lempa 7 (www.lempa7.com) seit etlichen Monaten eine neue Start-up-Schmiede. Interessant ist das Unternehmen schon deswegen, weil die treibenden Kräfte und Anteilseigner von Lempa […]
Klaus Hommels und Oliver Jung starten Start-up-Fabrik Lempa 7 – Gourmeo und StylesClub stehen in den Startlöchern

Im Herzen Berlins, in der Rosa-Luxemburg-Straße, entsteht unter dem Namen Lempa 7 (www.lempa7.com) seit etlichen Monaten eine neue Start-up-Schmiede. Interessant ist das Unternehmen schon deswegen, weil die treibenden Kräfte und Anteilseigner von Lempa 7 Klaus Hommels und Oliver Jung heißen. Das bekannte Investoren-Duo, welches bereits in Firmen wie Skype, spotify und brands4friends investierte, baute mit BrandsAlliance und Group Buying Global zuletzt ein weltweites Shoppingclub- und ein weltweites Groupon-Netzwerk auf. Zum Advisor-Team von Lempa 7 gehören ansonsten Advisor Michael Stünkel und Manu Gupta. Lempa 7 ist laut Eigenbeschreibung “ein junges Consulting-Unternehmen”.

Im Grunde aber ist Lempa 7 mehr als eine Beratungsklitsche, der Name Inkubator bzw. Start-up-Dienstleister passt sicherlich auch. Auf der Lempa 7-Website heißt es weiter: “Wir helfen unseren internationalen Partnern, spannende Webprojekte umzusetzen. Unsere Expertise und unser Fokus liegen auf Internet-Unternehmen insbesondere im eCommerce-Bereich.” Unter Partner sind dann verschiedene BrandsAlliance- und Group Buying Global-Projekte aufgeführt sowie der australische Schuhshop Styletread (www.styletread.com.au). Wie es scheint, soll die Lempa 7-Mannschaft das erfolgreiche hommelsche-jungsche Klon-Konzept von Geschäftsideen, die in anderen Märkten gut funktionieren, weiter ausbauen. Als Geschäftsführer von Lempa 7, welches dabei offenbar als eine Art interner Dienstleister für verschiedene Themen auftritt, wirken Christopher Cederskog, der zuletzt den Mint-Klon Kontoblick aufbaute und Felix Kreyer, ehemals Projektleiter bei McKinsey.

ds_gourmeo_shot

Auf der Website von Lempa 7 ist zudem noch Michael Franzkowiak, der in der Vergangenheit in verschiedenen Funktionen bei Rocket Internet, dem klonenden Inkubator der Samwer-Brüder Alexander, Marc und Oliver, wirkte aufgeführt. Ausgiebige Kopier-Kompetenz ist bei Lempa 7 somit vorhanden. Bleibt die Frage, welche neuen Projekte das Team vorantreibt? In Stellenanzeigen sucht Lempa 7 derzeit nach unzähligen Mitarbeitern – unter anderem Praktikanten in allen denkbaren Sprachen. Besonders interessant ist eine Stellenzeige mit dem Titel “Key Account Manager im Bereich Luxusgastronomie”. Gesucht wird darin ein Mitarbeiter, der die Schnittstelle zwischen Kunden, in diesem Fall “Sternerestaurants weltweit in 100 Städten”, und Lempa 7 bildet. Und weiter: “Als Mitarbeiter in unserer Zentrale im Herzen Berlins ist der KAM direkt verantwortlich für alle Restaurants seiner Stadt.”

Wer jetzt noch ein bisschen weiter stöbert, findet schnell den Namen Gourmeo (www.gourmeo.com). Auf der Website des brandneuen Start-ups aus dem Lempa 7-Universum gibt es noch nicht viel zu sehen. Das Konzept wird mit der kurzen Beschreibung aber klar. Gourmeo adaptiert Savored (www.savored.com), ehemals VillageVines. Nutzer können über die Website einen Tisch in einem Restaurant buchen und erhalten dann einen Rabatt in Höhe von 30 % auf die Gesamtrechnung. Im Grunde ist Gourmeo damit eine Mischung aus Opentable (www.opentable.de) und Groupon (www.groupon.de) – nur ohne Coupons. In Deutschland ist Tablespots, ehemals Cuisini, in diesem Segment bereits aktiv.

ds_stylesclub_shot

Neben dem deutschen Markt nimmt die Gourmeo-Crew aber auch direkt andere Länder ins Visier. Rocket Internet hat es zuletzt mit CityDeal/Groupon vorgemacht, wie man ein Konzept in Windeseile internationalisiert. Und in diese Fußstapfen tritt Lempa 7. Frankreich, China, Russland, Italien, Australien, Großbritannien und Spanien gehören offenbar zu den Ländern, die für Lempa 7 besonders interessant sind. Vermutlich wird auch StylesClub (www.stylesclub.com), ein weiteres Baby aus dem Lempa 7-Imperium, bald in diesen Ländern aufschlagen. In einem kurzem und leider schwer verständlichem Video gibt Mitgründer Maximilian Kempf bei Facebook bereits einige Einblicke in das Fashion-Projekt: Es geht dabei um Social Commerce. StylesClub soll soziale Umfelder und Produktdaten vereinen.

Über die Facebook-App von StylesClub kann bald jeder herausfinden, welche Produkte seine Freunde, Promis und Fachleute empfehlen. Zum Gründerteam gehören neben Kempf noch Malte Schulze und Philipp Mayer. In einer Stellenanzeigen verrät das Trio dies: “Wir konnten mit unser Idee bereits sehr erfolgreiche Investoren (z.B., skype, Facebook, Brands4Friends) aus dem Fashion Bereich gewinnen, die uns ihr Netzwerk zu führenden Brands und Shopping Clubs zur Verfügung stellen.” Und Lempa 7 kümmert sich vermutlich um den Rest. Man darf gespannt sein, wie die Start-up-Werkstatt von Hommels und Jung im Markt aufgenommen wird – vor allem international. Eine neue Copycat-Debatte wird sicherlich folgen!

Artikel zum Thema
* Sehenswert: Klaus Hommels (BrandsAlliance, Group Buying Global) im Interview

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.