Sehenswert: Klaus Hommels (BrandsAlliance, Group Buying Global) im Interview

Im Interview mit TechCrunchTV spricht der bekannte Business Angel Klaus Hommels, der gerade mit Oliver Jung das Shoppingclub-Netzwerk BrandsAlliance und das Groupon-Netzwerk Group Buying Global aufbaut, über die Wachstumsaussichten seiner Klonwerkstätten, Expanionspläne und […]

Im Interview mit TechCrunchTV spricht der bekannte Business Angel Klaus Hommels, der gerade mit Oliver Jung das Shoppingclub-Netzwerk BrandsAlliance und das Groupon-Netzwerk Group Buying Global aufbaut, über die Wachstumsaussichten seiner Klonwerkstätten, Expanionspläne und Copycats.

Nicht nur Oliver Jung und Klaus Hommels arbeiten an einem weltweiten Groupon-Netzwerk, sondern auch Ex-studiVZ-Macher Michael Brehm und der ehemalige last.fm-Chef Stefan Glänzer. Mit Rebate Networks ist das Duo an mehreren Groupon-Klonen in Europa, Asien und Südamerika beteiligt – darunter deal24.fi, Notelapierdas.com und lashou.com. “By co-founding and/or investing in new companies situated in strategically positioned markets we continuously proceed to extend the coverage of our network and increase the dynamics within”, teilt die Groupon-Beteiligungsfirma auf ihrer Website mit. In Deutschland brachten Brehm und Glänzer DailyDeal auf die Startbahn. Pikanterweise sind Oliver Jung und Klaus Hommels ebenfalls bei DailyDeal an Bord. Die Klonwerkstätten Group Buying Global und Rebate Networks arbeiten an dieser Stelle somit zusammen. Ansonsten kommen sich die beiden Groupon-Netzwerke bisher nicht ins Gehege: Die Group Buying Global-Macher sind unter anderem an ClickOn in Brasilien, Grupfoni in der Türkei und Spreets in Australien beteiligt. Das Grundmodell aller Konzepte ist gleich: Es geht um zeitlich begrenzte lokale Rabattaktionen im Stil des US-Vorbildes Groupon.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Günther

    Klaus, an an dem Tag an dem Du und deine EU Angel-Buddies aufhören in Clones zu investieren und damit bei Techcrunch zu protzen, wird es ein Google in Europa geben :-)



  2. David

    Das ist so cool, wie Klaus seine Frau wegschickt, mit nur einer Handbewegung :)



  3. Erbsenzähler

    er sollte unheimlich an seinem englisch arbeiten.. wieso erkennt man fast IMMER wenn es ein deutscher ist der da versucht dynamisch und “modern” zu wirken weil er fluent english sprechen kann?…

    und die geschichte mit seiner frau lässt vermuten, dass er sehr unprofessionell arbeitet, wenn er nichtmal derart kleine ausfälle lassen kann.

    wie seine frau noch flüstert “ich geh jetzt ins bett” … haha :D

    und es sah wirklich aus als hätte er sie geschlagen statt simpel “weggeschickt”…. schau mal wie “hart” seine handbewegung ist.

  4. Günther, nicht zuletzt dank Klaus Hommels gab es in Europa ein Skype!

  5. Ja ich könnte gut auf Hommels Geld als Gründer verzichten wenn ich den Umgang mit seiner Frau sehe…

    Auch der Bank mit einem Business Angel ist eine Ehe auf Zeit…

    Manchmal sollte am sich selber auch nicht so wichtig nehmen und Termine für Interwies anders legen



  6. Jan Müller

    Leute, wie groß ist die Gefahr, dass das Geschäftsmodell eines Startups knallhart von einem Angel-Team gestohlen wird, wenn man ein von den untenstehenden Angel-Teams pitcht:

    a) Samwer-Brüder/Rocket Internet
    b) Lukasz Gadowzski/Team Europe Ventures
    c) Klaus Hommels + Oliver Jung
    d) Stefan Glänzer + Michael Brehm

    Kann mir jemand bitte eine Rangfolge geben?

    Meine Frage beuhrt auf die weitverbreiteten Stories in der Gründerszene hinter den Gründungen von Brille24/Mr.Spex, DailyDeal/Citydeal,
    Dailydeal/Rebate Networks

    Danke

    Jan



  7. T

    hab gar nicht gewusst wie schlecht der Englisch spricht und Interessantes hat er auch nichts erzählt

Aktuelle Meldungen

Alle