easystores baut Nischenshops wie Energydrinks.de – Media Ventures investiert sechsstelligen Betrag in das Start-up

Multishop-Konzepte sind in! Auch Media Ventures, das Beteiligungsunternehmen des Medienunternehmers Dirk Ströer, mischt nun in diesem Segment mit. Die Kölner steigen dazu beim Frankfurter Start-up easystores (www.easystores.org) ein. Das hessische Unternehmen bezeichnet sich […]

Multishop-Konzepte sind in! Auch Media Ventures, das Beteiligungsunternehmen des Medienunternehmers Dirk Ströer, mischt nun in diesem Segment mit. Die Kölner steigen dazu beim Frankfurter Start-up easystores (www.easystores.org) ein. Das hessische Unternehmen bezeichnet sich selbst als “vertikal orientierter eCommerce Inkubator”. Der Fokus liege auf der Entwicklung von unterschiedlichen Produkt- und Zielgruppen. In den kommenden drei Jahren will das noch junge Unternehmen rund um Geschäftsführer Christian Lertes stattliche “30 Onlineshops in den unterschiedlichsten Branchen- und Märkten” ausrollen. Bereits online ist Energydrinks.de (www.energydrinks.de), ein Shop für Energydrinks.

Demnächst soll BioBude.com (www.biobude.com) ein Lebensmittelshop an den Start gehen. Weitere bereits angekündigte Projekte der Frankfurter sind Kinderhosen24.de und Hosenshop.de. “Unser Ziel ist nicht das nächste Amazon zu werden, sondern spezifische Branchen- und Märkte zu bedienen, denen bislang kaum oder nur sehr wenig Beachtung geschenkt wurde”, sagt Lertes. Das Konzept beim Ausrollen der Shops ist immer gleich: “Von der Auswahl der Branche, über das Design und Coding der jeweiligen Shops, bis hin zu den klassischen Werbemaßnahmen wie SEO, SEA und Affiliate wird alles inhouse abgewickelt.” Media Ventures investiert einen “signifikanten sechsstelligen” Betrag in das junge Unternehmen.

Ziel: 30 Millionen Umsatz in drei Jahren

Neben dem sechsstelligen Betrag, der nach Informationen von deutsche-startups.de mehr als 300.000 Euro betragen soll, bekam easystores noch einen mittleren Millionenbetrag für Medialeistungen spendiert. Media Ventures hält aktuell 12,5 % an easystores, die restlichen Anteile gehören Gründer Lertes. Das Ziel der Gesellschafter ist groß: In drei Jahren sollen die vielen easystores-Läden “30 Millionen Umsatz generieren”. Neben Media Ventures sollen sich noch zwei andere, namhafte Kapitalgeber, davon einer aus den USA, für den Einstieg bei easystores interessiert haben.

Artikel zum Thema
* Zuckerjungs.de sammelt Kapital ein – Ströer investiert Millionenbetrag
* Media Ventures steigt bei youmusic24.com ein – mp3.de geht in der Musikplattform auf
* Abschied: Comvel-Gründer Aleksandar Vucak steigt aus – Media Ventures übernimmt Anteile

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.