Hausbesuch bei Mikestar

An einem geschichtsträchtigen Standort, direkt neben der Hamburger Schilleroper, haust das frisch fusionierte Start-up Mikestar (www.mikestar.com). Ort des Geschehens ist das Gründerhaus gamecity:Port, das Teil eines öffentlich-privat finanzierten Wirtschaftsförderungsprojektes ist. Dort stehen dem […]
Hausbesuch bei Mikestar

An einem geschichtsträchtigen Standort, direkt neben der Hamburger Schilleroper, haust das frisch fusionierte Start-up Mikestar (www.mikestar.com). Ort des Geschehens ist das Gründerhaus gamecity:Port, das Teil eines öffentlich-privat finanzierten Wirtschaftsförderungsprojektes ist. Dort stehen dem Sing-Team zwei Büros beziehungsweise 55 Quadratmeter plus viel Gemeinschaftsfläche zur Verfügung. Mikestar, das aktuell 14 Mitarbeiter beherbergt – darunter auch Freelancer – bezahlt dafür rund 1.000 Euro Warmmiete im Monat.

Wie deutsche-startups.de berichtete, schlossen sich die Hamburger im vergangenen Herbst mit TalentRun zusammen und singen nun gemeinsam. “Die Fusion war sinnvoll, wir waren Eins-zu-eins-Mitbewerber”, erklären Geschäftsführer Monte Miersch und Anteilseigner Helge Hinrichs. “Nun können wir unsere gemeinsamen Karaoke-Kräfte bündeln.” Die neuen Perspektiven klingen spannend: Mikestar will in den Social Gaming Markt einsteigen. Das von Neuhaus Partners und dem High-Tech Gründerfonds im Zuge des Zusammenschlusses getätigte Investment fließt unter anderem in die Spieleentwicklung. Beim ersten Game, an dem gerade mit Feuereifer gebastelt wird, geht es auch irgendwie ums Vorsingen, aber nicht nur. Das Ziel ist der eigene Ruhm – mehr verraten die Gründer leider noch nicht. Ein bisschen etwas konnten wir aber auf den Bildschirmen ausspähen – zu sehen in unserer Fotogalerie.

Artikel zum Thema
* Fünfzehn Fragen an Monte Miersch von Mikestar
* Fusion und Finanzspritze: Karaokedienste Mikestar und TalentRun singen künftig zusammen
* Sehenswert: Monte Miersch von Mikestar im Interview

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

  1. Da fehlen kurz vor dem Ende ein paar Bilder.



  2. Veronika Hüsing

    @Sebastian: Danke für den Hinweis. Da hat sich ein Fehler im System eingeschlichen. Wir arbeiten dran…

Aktuelle Meldungen

Alle