Glam übernimmt Fantastic Zero

Das erfolgreiche Vertical Network Fantastic Zero (www.fantasticzero.de) wechselt den Besitzer: Künftig gehört das deutsche Schwergewicht im Verticalsegemt zu Glam Media. Das Unternehmen übernimmt Fantastic Zero von Holtzbrinck Digital bzw. Holtzbrinck eLab (gehört wie […]

Das erfolgreiche Vertical Network Fantastic Zero (www.fantasticzero.de) wechselt den Besitzer: Künftig gehört das deutsche Schwergewicht im Verticalsegemt zu Glam Media. Das Unternehmen übernimmt Fantastic Zero von Holtzbrinck Digital bzw. Holtzbrinck eLab (gehört wie deutsche-startups.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) und der Publigroupe. Fantastic Zero wird in den kommenden Wochen komplett in Glam Media, ein Joint Venture zwischen der US-Firma GlamMedia Inc. und DLD Ventures (früher Burda Digital), integriert. “Glam Media ist für unsere weitere Entwicklung der naheliegende Schritt und der perfekte Fit”, sagt Aric Austin, Gründer von Fantastic Zero. “Gemeinsam werden wir den vertikalen Markt mit neuen Ideen versorgen und durch Glams Technologien Innovationen liefern.” Zu Glam Media gehören in Deutschland das Frauen-Vertical Glam (www.glam.de) und das Männer-Vertical Brash (www.brash.de).

Fantastic Zero ging 2007 als erstes vertikales Themennetzwerk für Männer an den Start. Das gemeinsame Unternehmen von Holtzbrinck eLab und Wunder Media wurde schnell zum Dickschiff im Männersegment. Im Sommer 2008 stieg die Schweizer PubliGroupe AG bei Fantastic Zero ein. Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) zählte bei Fantastic Zero zuletzt 5,42 Millionen Unique User im Monat. Der Glam-Ableger Brash war immer deutlich kleiner – zuletzt landete das Männer-Vertical bei 1,27 Millionen Unique User im Monat. Was auch erklärt, warum Fantastic Zero für Glam so interessant ist. Mit rund 50 Partner-Seiten dürfte Fantastic Zero die interessantesten Plattformen für Männer bereits an sich gebunden haben. Brash ging in Deutschland erst im Sommer des vergangenen Jahres an den Start.

“Verkauf an Glam Media stellt den nächsten logischen Schritt dar”

“Nach erfolgreicher Auf- und Ausbauarbeit unter der Führung von Holtzbrinck eLab stellt der Verkauf an Glam Media den nächsten logischen Schritt für Fantastic Zero dar. An dieser Stelle danke ich Aric Austin für die hervorragende Zusammenarbeit und die bisherige Entwicklung des Unternehmens und wünsche ihm gemeinsam mit Glam Media alles Gute für die Zukunft,” sagt Markus Schunk von Holtzbrinck Digital. Auch Ralf Hirt, VP International und Geschäftsführer Glam Media Deutschland, ist begeistert und liefert gleichzeitig auch den Grund für die Übernahme von Fantastic Zero: “Glam steht in erster Linie für signifikante Reichweite mit einem hohem Grad an Engagement von Frauen in Deutschland und weltweit. Mit Fantastic Zero und Brash werden wir diesem Anspruch nun auch für die Zielgruppe Männer gerecht”.

Artikel zum Thema
* PubliGroupe steigt bei Fantastic Zero ein
* Fantastic Zero bündelt Zielgruppen

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle