Bigpoint übernimmt Radon Labs

Die Browserspieleschmiede Bigpoint (www.bigpoint.com) übernimmt das bekannte Entwicklerstudio Radon Labs und festigt damit seine Präsenz in Berlin. Radon Labs schlitterte Mitte Mai aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten in die Insolvenz. Die beiden Geschäftsführer von Radon […]

Die Browserspieleschmiede Bigpoint (www.bigpoint.com) übernimmt das bekannte Entwicklerstudio Radon Labs und festigt damit seine Präsenz in Berlin. Radon Labs schlitterte Mitte Mai aufgrund von Zahlungsschwierigkeiten in die Insolvenz. Die beiden Geschäftsführer von Radon Labs, Bernd Beyreuther und André Blechschmidt, bleiben an Bord und werden in Zukunft den Standort Berlin mit seinen 35 Mitarbeitern leiten.

Bereits im letzten Jahr übernahm Bigpoint das Berliner Entwicklerstudio eLOFD. Ende Mai wurde die eLOFD GmbH zur Bigpoint Berlin GmbH. Unter diesem Dach versammelt sich nun auch das Radon Labs-Team. Die fusionierte Mannschaft soll in der Hauptstadt Onlinespiele entwickeln – darunter die Fortsetzung der Drakensang-Reihe. Bigpoint-Chef Heiko Hubertz zur Übernahme: “Für uns ist der Zukauf von Radon Labs ein bedeutender strategischer Schritt. Wir freuen uns dieses Studio aus der Insolvenz retten und einen Großteil der überaus qualifizierten Mitarbeiter für uns gewinnen zu können”. Auch nach der Übernahme von Radon Labs ist Hubertz weiter in Kauflaune: “Wir planen den Kauf weiterer Studios, auch international”.

Artikel zum Thema
* ds-Videointerview: Heiko Hubertz von Bigpoint
* Zehn Fragen an Heiko Hubertz von Bigpoint
* Bigpoint will Amerika erobern
* NBC Universal übernimmt Bigpoint

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.