Erneuter Hausbesuch bei DaWanda

Im Frühjahr vor zwei Jahren haben wir den Online-Marktplatz DaWanda (www.dawanda.com) zum ersten Mal besucht. Das alte Büro ist jedoch längst Geschichte, deswegen wurde es Zeit für einen erneuten Hausbesuch. Seit dem letzten […]
Erneuter Hausbesuch bei DaWanda

Im Frühjahr vor zwei Jahren haben wir den Online-Marktplatz DaWanda (www.dawanda.com) zum ersten Mal besucht. Das alte Büro ist jedoch längst Geschichte, deswegen wurde es Zeit für einen erneuten Hausbesuch. Seit dem letzten Fototermin hat sich Dawanda von 150 auf 350 Quadratmeter vergrößert. Die Miete im Herzen Berlins beträgt kalt 12 Euro pro Quadratmeter. Reichlich Platz für die 28 festen und 7 freien Mitarbeiter. Alle Eindrücke in unserer Fotogalerie.

Vor wenigen Wochen feierte der Marktplatz für Unikate und Selbstgemachtes seinen dritten Geburtstag. Gründerin Claudia Helming blickte stolz zurück: “Mittlerweile bieten 50.000 Hersteller 650.000 Produkte an. Wir verzeichnen über 420.000 Mitglieder und sechzig Millionen Page Impressions im Monat.” Eigenen Angaben zufolge wächst der Umsatz pro Jahr um 350 %, die Anzahl der verkauften Produkte um 300 %. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass man im Jahr 2009 einen siebenstelligen Umsatz zu verbuchen habe. In diesem Jahr wollen die Berliner ihre Mitgliederzahl verdoppeln sowie das Handelsvolumen und die Umsätze verdreifachen.

Artikel zum Thema
*
Gründerinnen. “Als Frau sticht man immer etwas hervor” – Claudia Helming von DaWanda
* Marktplatz DaWanda fährt 2009 siebenstelligen Umsatz ein

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Pingback: Tweets die Erneuter Hausbesuch bei DaWanda :: deutsche-startups.de erwähnt -- Topsy.com



  2. Treuer Leser (anonym)

    Hallo DS-Team,

    ich finde die Bilderschau von den Internet-Unternehmen ganz gut, jedoch würde ich mir wünschen, dass der Fokus nicht auf Kaffeemaschinen oder angeschnittener Kuchen liegt, sondern auf Hintergrundreportage. Mich würde interessieren, wie viele Mitarbeiter in den Abteilungen eingesetzt sind? Wer welche Positionen und Aufgaben hat? Kommentare von Mitarbeitern und Chefs zu aktuellen Themen? Warum wurde diese Location ausgewählt? Wie ist die Organisation von DaWanda aufgebaut? und so weiter…

    Thema Videos: Es gab eine Zeit, da hat Alexander selbsständig Video-Interviews gemacht. In letzter Zeit werden jedoch nur noch Nachübertragungen von Venture-TV und Tiburon-TV gezeigt, die ich Tage zuvor schon auf deren Seiten gesehen habe…

    Ich würde mir für 2010 von DS wieder mehr redaktionellen, gut aufgearbeiteter Content wünschen und vor allem exklusive Inhalte. Warum kann DS mit diesem “Namen und Status” in der Branche nicht eigene, regelmäßige Videos bringen? Warum beschäftigt man sich nur noch oberflächlich mit News und Inhalten? Wo ist die journalistische Kernaufgabe: Recherchieren, Nachforschen? Wo sind die großen Stories?

    Ich wünsche dem DS-Team für 2010 alles Gute und viel Erfolg!

    Euer treuer Leser

Aktuelle Meldungen

Alle