Marktplatz DaWanda fährt 2009 siebenstelligen Umsatz ein

Mit einem Nilpferd fing alles an: Das erste Produkt, das bei DaWanda (www.dawanda.com) verkauft wurde, war ein Plüschtier. Nun feiert der Online-Marktplatz für Unikate und Selbstgemachtes seinen dritten Geburtstag. Gründerin Claudia Helming, die […]

Mit einem Nilpferd fing alles an: Das erste Produkt, das bei DaWanda (www.dawanda.com) verkauft wurde, war ein Plüschtier. Nun feiert der Online-Marktplatz für Unikate und Selbstgemachtes seinen dritten Geburtstag. Gründerin Claudia Helming, die mit ihrem Konzept Deutschlands Kreativität fördern will, blickt stolz zurück: “Wenige Wochen nach unserem Start konnten wir 250 Hersteller mit 1.500 Produkten, 1.200 Mitglieder und 200.000 Page Impressions registrieren. Mittlerweile bieten 50.000 Hersteller 650.000 Produkte an. Wir verzeichnen über 420.000 Mitglieder und sechzig Millionen Page Impressions im Monat.” Eigenen Angaben zufolge wächst der Umsatz pro Jahr um 350 %, die Anzahl der verkauften Produkte um 300 %. In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies, dass man im Jahr 2009 einen siebenstelligen Umsatz zu verbuchen habe und bereits vor Weihnachten über eine Million Produkte verkauft habe.

Von Anfang an zeigt die Kreativität der DaWanda-Anbieter keine Grenzen: individualisierbare Kuscheltiere, Hängematten für Meerschweinchen oder Windeltorten gehören zum nicht ganz handelsüblichen Sortiment. Das weltweit berühmteste Produkt ist übrigens die “Bacon Tasche”, deren gefilzte Oberfläche einem Stück Speck täuschend ähnlich sieht – das Stück wurde unter anderem in der Gizmodo Gallery New York ausgestellt. Mittlerweile gibt das Team rund um Helming die zahlreichen Erfahrungen in Handarbeits- und Designkursen an Kinder weiter. Gemeinsam mit der Kindereinrichtung “Die Arche” hat das Berliner Unternehmen das Projekt “Du schaffst es!” ins Leben gerufen.

“Im kommenden Jahr wollen wir die Umsätze verdreifachen”

Und wie geht es mit DaWanda im nächsten Jahr weiter? “Auch für die Zukunft haben wir uns viel vorgenommen: Im kommenden Jahr wollen wir unsere Mitgliederzahl verdoppeln sowie das Handelsvolumen und die Umsätze verdreifachen. Die Erschließung von weiteren Märkten steht an, insbesondere möchten wir unsere Präsenz auf dem französischen Markt ausbauen”, sagt Helming.

Artikel zum Thema
* Hausbesuch bei DaWanda
* “DaWanda ist inspirierend” – DaWanda-Gründer Michael Pütz im Interview, Teil 2
* “DaWanda ist unser Baby” – DaWanda-Gründer Michael Pütz im Interview, Teil 1

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.