• Von Veronika Hüsing
    Dienstag, 4. August 2009
  • 7 Kommentare
  • -->

    imedo auf Expansionskurs

    Die 2007 gestartete Gesundheitsplattform imedo (www.imedo.de) setzt zum Sprung über die Landesgrenzen an. Das Berliner Start-up übernahm dazu bereits im Juni die Schweizer Medizinplattform medsana.ch (www.medsana.ch). Die Übernahme soll der erste Schritt auf […]

    Die 2007 gestartete Gesundheitsplattform imedo (www.imedo.de) setzt zum Sprung über die Landesgrenzen an. Das Berliner Start-up übernahm dazu bereits im Juni die Schweizer Medizinplattform medsana.ch (www.medsana.ch). Die Übernahme soll der erste Schritt auf dem Weg zur Internationalisierung, bei der zunächst der deutschsprachige Raum im Mittelpunkt steht, sein. Der Schweizer Gesundheitdienst ist seit Ende November 2004 online und ist nach Angaben von imedo “eines der größten unabhängigen Gesundheitsportale in der Schweiz”. Der Zukauf soll seine Eigenständigkeit behalten und weiterhin deutschsprachige Nutzer im Nachbarland über Medizin, Gesundheit, Ernährung, Diät, Liebe, Sexualität, Schönheit, Fitness und Wellness informieren.

    Neben der Auslandsexpansion steckt imedo auch auf dem heimischen Markt seine Felder ab. Wie erst jetzt bekannt wurde, übernahm die Gesundheitsplattform bereits vor einigen Wochen das Deutsche Medizin-Netz (www.medizin-netz.de). Anfang 1998 schob Thorsten Schneider die Medizinseite ins Netz. Das Ziel der Hauptstädter ist eindeutig: Sie wollen Marktführer im heiß umkämpften Gesundheitssegment werden.

    Artikel zum Thema
    * Hausbesuch bei imedo
    * “Wir setzen auf das Zwischenmenschliche”, imedo-Geschäftsführer Christian Angele im Interview, Teil 2
    * “Es gibt Schnittstellen zur Gesundheitspolitik”, imedo-Geschäftsführer Christian Angele im Interview, Teil 1
    * Neue Investoren für imedo

    Veronika Hüsing

    Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.

    Aktuelle Stellenangebote

    Alle

    Profile in diesem Artikel