Kräftige Finanzspritze für Twinity

Die 3D-Welt Twinity (www.twinity.com) sammelt in einer weiteren Finanzierungsrunde die stattliche Summe von 4,5 Millionen Euro ein. Das Kapital stammt von den beiden bestehenden Investoren Grazia Equity und Balderton Capital sowie dem BFB […]
Kräftige Finanzspritze für Twinity

Die 3D-Welt Twinity (www.twinity.com) sammelt in einer weiteren Finanzierungsrunde die stattliche Summe von 4,5 Millionen Euro ein. Das Kapital stammt von den beiden bestehenden Investoren Grazia Equity und Balderton Capital sowie dem BFB BeteiligungsFonds Brandenburg der InvestitionsBank des Landes Brandenburg, welcher von BC Brandenburg Capital gemanagt wird, und der KfW. Mit der neuen Finanzspritze soll die weitere Entwicklung der 3D-Plattform, die Metropolen der Welt maßstabsgetreu abbildet, und die anstehende Internationalisierung finanziert werden. Momentan ist Twinity mit einer Berlin-Version im Netz. Der Start in Singapur folgt in diesem Sommer. London befindet sich bereits in Vorbereitung. “Gerade in diesen Zeiten ist eine solche Finanzierungsrunde eine tolle Bestätigung für Twinity und unsere Vision einer realen virtuellen Welt”, sagt Jochen Hummel vom Twinity-Betreiber Metaversum.

Artikel zum Thema
* ds-Videointerview: Mirko Caspar von Twinity
* Balderton investiert in Metaversum

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.