Balderton investiert in Metaversum

Frisches Kapital für Metaversum: Balderton Capital (ehemals Benchmark Capital) investiert in die Betreiberfirma der virtuellen Welt Twinity (www.twinity.com). Über die Höhe der Finanzspritze ist nichts bekannt. In der offiziellen Stellungnahme des Berliner Unternehmens […]

Frisches Kapital für Metaversum: Balderton Capital (ehemals Benchmark Capital) investiert in die Betreiberfirma der virtuellen Welt Twinity (www.twinity.com). Über die Höhe der Finanzspritze ist nichts bekannt. In der offiziellen Stellungnahme des Berliner Unternehmens ist nur von “einer multi-millionen Euro Beteiligung” die Rede. “Wir sind sehr froh, mit der Balderton Capital die Unterstützung eines erfahrenen internationalen Partners gewonnen zu haben. Twinity nähert sich mit großen Schritten der Veröffentlichung und wir sind jetzt mit unserem neuen Partner auf einen internationalen Rollout bestens vorbereitet”, sagt Jochen Hummel, Gründer und Geschäftsführer der Metaversum GmbH. Balderton Capital ist unter anderem an adjug, betfair, Gourmondo, Lovefilm, Pageflakes und Zopa beteiligt. Zuletzt sorgte der Risikokapitalgeber mit dem Verkauf von Bebo an AOL für Schlagzeilen. 850 Millionen Dollar legte der Online-Riese auf den Tisch. An Balderton gingen davon 140 Millionen Dollar. Vor Balderton investierte bereits Grazia Equity in Metaversum.

Bereits seit Sommer 2006 arbeitet Metaversum an der Verwirklichung von Twinity. Zurzeit befindet sich die 3D-Online-Welt in der geschlossenen Beta-Phase. Anders als Second Life steht bei Twinity die Verknüpfung der realen und der virtuellen Welt im Vordergrund. “Twinity bietet jedem Nutzer die Möglichkeit, sich mit seinem persönlichen Avatar in der digitalen Welt zu bewegen, das eigene Heim in 3D zu verwirklichen und gemeinsam mit Freunden zu kommunizieren, zu arbeiten oder ganz einfach Spaß zu haben”, heißt es in der Selbstbeschreibung. “Virtuelle Welten, die eng mit der Realität verknüpft sind, werden die Zukunft des Internet maßgeblich beeinflussen. Twinity ist eines der vielversprechendsten Projekte auf diesem spannenden Gebiet und wir freuen uns darauf, die Metaversum GmbH dabei zu begleiten”, sagt Klaus Hommels von Balderton Capital. Nebenher entwickelten die Hauptstädter noch die Social Community yumondo (www.yumondo.com). Die Plattform entstand quasi aus den Ideen für die virtuelle Welt.

Artikel zum Thema
* Yumondo vernetzt Menschen, Plätze, Veranstaltungen und Dinge aller Art

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.