Gründer lieben Berlin

In Berlin steppt weiter der Bär. Auch wenn Eisbär Knut inzwischen gar nicht mehr niedlich ist. Die Hauptstadt ist weiterhin die erste Adresse für junge Gründer im Lande: Wie eine Auswertung unserer Start-up-Datenbank […]
Gründer lieben Berlin

In Berlin steppt weiter der Bär. Auch wenn Eisbär Knut inzwischen gar nicht mehr niedlich ist. Die Hauptstadt ist weiterhin die erste Adresse für junge Gründer im Lande: Wie eine Auswertung unserer Start-up-Datenbank zeigt, liegt Berlin beim Thema Neugründungen im Web-Umfeld erneut vor Technologie- und Medienhochburgen wie München, Hamburg und Köln. Für diese Auswertung wurden nur Start-ups berücksichtigt, die in den Jahren 2006 bis 2008 das Licht der Online-Welt erblickt haben. Durchs Raster gefallen sind zudem sämtliche Projekte, für deren Betrieb bisher kein  Unternehmen gegründet wurde. Die Gründe für den Start-up-Boom in der Hauptstadt haben sich im Vergleich zu unserer ersten Gründerlandkarte nicht verändert: Berlin bietet viel und ist günstig. Wer die Gründerszene in der Hauptstadt einmal live erleben möchte, sollte die zweite BerlinWebWeek ansteuern. Über zehn Veranstalter nutzen vom 23. bis 31. Mai die Kommunikationsplattform von Berlin Partner, um auf zahlreichen Events Themen rund um das Web 2.0 zu diskutieren.

In unserer Start-up-Datenbank sind derzeit mehrere hundert Einträge vorhanden. Selbstverständlich ist diese Auswertung und die daraus entstandene Start-up-Landkarte keine allumfassende Erhebung der deutschen Online-Gründerszene. Vielmehr soll die Auswertung verdeutlichen, in welchen Städten der Großteil der Start-ups, über die wir tagtäglich berichten, seinen Sitz hat. Insgesamt gingen in den vergangenen drei Jahren 128 Start-ups in der Spreemetropole an den Start – damit verteidigt Berlin erneut seine Spitzenposition. Auf den weiteren Plätzen folgen – wie bei der letzten Auswertung München, Hamburg und Köln. Düsseldorf und Frankfurt am Main haben die Plätze getauscht. Erstmals in der Topliste vertreten ist die Ruhrmetropole Dortmund – auch im Kohlenpott entsteht offenbar langsam eine Web-Gründerszene. Ebenso am anderen Ende der Republik: Leipzig, Jena, Dresden bilden im Osten ein anschaunliches Gründerdreieck.

Städte mit den meisten Startups *

Berlin 128 (64) (1)
München 118 (55) (2)
Hamburg 78 (49) (3)
Köln 45 (33) (4)
Düsseldorf 16 (10) (6)
Frankfurt am Main 12 (5) (5)
Leipzig 11 (4) (7)
Stuttgart 8 (5) (6)
Bremen 7 (4) (7)
Bonn 7 (3) (8)
Dortmund 7 (-) (-)
Kalsruhe 7 (5) (6)
Wiesbaden 7 (-) (-)
Nürnberg 6 (3) (8)
Jena 5 (-) (-)
Dresden 5 (-) (-)

* Grundlage für die Erhebung ist unsere Startup-Datenbank. Wobei für diese Auswertung nur Startups berücksichtigt wurden, die in den Jahren 2006, 2007 und 2008 das Licht der Online-Welt erblickt haben. Zudem sind nur Städte aufgeführt, mit mindestens fünf Startups. In Klammer die Zahl der Start-ups, die in der entsprechenden Stadt in den Jahren 2005 bis 2007 gegründet worden sind. Die letzte Zahl ist die Platzierung im Vorjahr.

Artikel zum Thema
* Gründerboom in Deutschland
* Berlin ist die Startup-Hauptstadt

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.