Lesenswert: Risikokapitalmarkt, Online-Werbung, Web.de, Twitter

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform. “Die Quote überlebender Internet-Start-ups wird sich halbieren” Keine Börsengänge, wenige große Investoren: Internetunternehmen lassen sich in Europa zurzeit kaum verkaufen. Die Bewertungen werden daher noch […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform.

“Die Quote überlebender Internet-Start-ups wird sich halbieren”
Keine Börsengänge, wenige große Investoren: Internetunternehmen lassen sich in Europa zurzeit kaum verkaufen. Die Bewertungen werden daher noch weiter fallen, erwartet Risikokapitalgeber Christian Leybold, Partner bei BV Capital und eVenture Capital Partners. Wenn ein Unternehmen noch kein Geld verdient, sind Folgefinanzierungen kaum noch zu bekommen.
Faz.net

Online-Werbung boomt in der Krise
Online-Werbung im Wert von 340 Millionen Euro wurde in Deutschland von Januar bis März 2009 geschaltet. Das ist ein Plus von 11,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal.
Bitkom

Web.de: Navigator kurz vor dem Start
Auf der CeBIT kündigte Web.de-Geschäftsführer Jan Oetjen einen zentralen Login für mehrere Webdienste an. In den letzten Tagen testete Web.de schon einmal den “Navigator” und hat die neue Schaltzentrale für alle Nutzer zeitweilig freigeschaltet.
wuv.de

Twitter sees tools, not ads, for revenue
Twitter is working on various ways to make money from its fast-growing microblogging service, but advertising is an option that is not currently being considered. Twitter co-founder Biz Stone said on Monday that the company is developing various add-on tools and services for the businesses and professional users of Twitter, which could create a revenue stream for the company. He said Twitter plans to introduce some of these tools by year end.
Reuters

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.

  1. Pingback: Twitted by DStartups

  2. Pingback: Twitted by azrael74



  3. tina Obermeier

    “Internetunternehmen lassen sich in Europa zurzeit kaum verkaufen”

    finde ich im übrigen selten dämlich
    Wie wärs denn mal mit Firma weiter führen?

    Ich stell mir gerade vor:
    vor 100 Jahren in der Zeitung:

    “Bäckerläden lassen sich in Europa zurzeit kaum verkaufen”

Aktuelle Meldungen

Alle