Spielerkabine schluckt Soccerspin

Das Sportler-Netzwerk Spielerkabine.net (www.spielerkabine.net) verleibt sich die kleine Fußballer-Community Soccerspin (www.soccerspin.de) ein. Das Projekt von David Dahmer und Frank Kacmaczyk stand schon seit über einem Jahr zum Verkauf. “Wir können Spielerkabine.net unseren Usern […]
Spielerkabine schluckt Soccerspin

Das Sportler-Netzwerk Spielerkabine.net (www.spielerkabine.net) verleibt sich die kleine Fußballer-Community Soccerspin (www.soccerspin.de) ein. Das Projekt von David Dahmer und Frank Kacmaczyk stand schon seit über einem Jahr zum Verkauf. “Wir können Spielerkabine.net unseren Usern von ganzem Herzen empfehlen. Wir sind froh, dass unsere Ideen hier weitergeführt werden und Spielerkabine unseren Usern ein neues Zuhause bieten wird”, sagt Dahmer.

Oliver Moser, Gründer von Spielerkabine.net, freut sich auf die neuen Mitglieder: “Wir wissen um die Verantwortung, die wir für die Soccerspin-User übernehmen. Wir wollen die neuen Nutzer einladen, unsere Plattform kennen zu lernen und zusammen mit unseren bestehenden Nutzern Spielerkabine weiter auszubauen.” Seit Oktober des vergangenen Jahres ist Spielerkabine.net mit dem Nürnberger Olympia-Verlag, der unter anderem das Sportmagazin “kicker” herausgibt, verbandelt. Das Medienunternehmen investierte einen nichtgenannten Betrag in die noch junge Plattform.

Hausbesuch bei Spielerkabine.net

Im Sommer 2007 wurde spielerkabine.net in einer Stuttgarter Küche gegründet. Längst sind die Gründer nach Berlin gezogen, um das Sportler-Netzwerk weiter voran zu bringen. deutsche-startups.de war vor Ort und hat dem sonst sportlichen Team bei einer nicht-olympiareifen Tätigkeit über die Schulter geschaut – beim “am Schreibtisch-Sitzen”. Einige Eindrücke in unserer Fotogalerie.

Artikel zum Thema
*
Olympia-Verlag investiert in Sportler-Netzwerk Spielerkabine.net
* Fünfzehn Fragen an Oliver Moser von Spielerkabine.net

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.