Kurzmitteilungen: Amazon, Audible.de, tiport, gutscheine-verkaufen.de, Weserbikeland.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Jetzt ist es offiziell: Amazon übernimmt – wie bereits Ende April berichtet – die alleinige Kontrolle beim Hörbuchdienst Audible.de (www.audible.de). Die deutsche Downloadplattform wurde 2004 […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Jetzt ist es offiziell: Amazon übernimmt – wie bereits Ende April berichtet – die alleinige Kontrolle beim Hörbuchdienst Audible.de (www.audible.de). Die deutsche Downloadplattform wurde 2004 vom US-Unternehmen Audible, der Verlagsgruppe Random House (Bertelsmann), der Verlagsgruppe Lübbe und Holtzbrinck Ventures (auch an deutsche-startups.de beteiligt) gegründet. Anfang des vergangenen Jahres übernahm Amazon den amerikanischen Hörbuch-Anbieter Audible für rund 300 Millionen US-Dollar. Der Kauf des deutschen Ablegers galt seitdem als sehr wahrscheinlich. “Audible.de verfügt über eine starke Hörbuch-Community”, sagt Donald R. Katz, Gründer und Vorstandschef von Audible. “Wir freuen uns über die Möglichkeit, noch mehr deutschsprachige Kunden von der Faszination Hörbuch zu begeistern.”

Anzeige
* Einen präzisen und aussagekräftigen Businessplan zu erstellen, gehört zu den schwierigsten Aufgaben im Vorfeld einer Existenzgründung. Und nicht jeder, der sich selbstständig machen will, verfügt bereits über fundiertes wirtschaftliches Know-how. Dass Sie eine geschickte Kosmetikerin, ein erfahrener Koch oder ein innovationsfreudiger Ingenieur sind, ist die beste Voraussetzung für eine Unternehmensgründung. Nun gilt es jedoch, die potenziellen Financiers von Ihrer Idee zu überzeugen. Greifen Sie auf die Profi-Businesspläne von FORMBLITZ zurück: So planen Sie Ihr Geschäft strategisch und finanziell perfekt!
Profi-Businesspläne von FORMBLITZ

* Das IT-Trainingscenter tiport (www.tiport.de) startet eine Lern-Flatrate. “Bei tiport kostet ein Monat Gehirnnahrung kaum mehr als ein Fast-Food-Menü”, sagt Gründer Helmut Blank (ehemals Hewlett-Packard, Apollo, Next, Psinet). “Die Flatrate hat beim Handy und bei DSL das Verhalten der Verbraucher drastisch geändert. Genau das gleich wird beim Online-Lernen erfolgen.” Die Lern-Flatrate kostet 7,90 Euro pro Monat. Dafür bekommen zahlende Kunden unbegrenzten Zugang zum jeweiligen Kursmaterial. Alle Lektionen können dabei beliebig oft wiederholt werden. Das Angebot von tiport (Training Interactive Portal) deckt Themen wie Outlook, Powerpoint und Excel ab.

* Nach gutscheine-verkaufen.de (www.gutscheine-verkaufen.de) schickt das Münchner Start-up GutscheinSpezialist (www.gutschein-spezialist.de) den Ableger gutscheine-billiger.de (www.gutscheine-billiger.de) ins Rennen. “Die raffinierte Geschäftsidee basiert auf einem komplementären Prinzip: Nutzer verkaufen nicht verwendete Gutscheine gegen Sofort-Bargeld an den GutscheinSpezialist. Diese Gutscheine können dadurch billiger den Kunden angeboten werden, die ein Schnäppchen machen wollen”, teilt das junge Unternehmen mit.

* Die neue Outdoor-Plattform Weserbikeland.de (www.weserbikeland.de) bietet vieles, was das Aktivurlauber-Herz höher schlagen lässt: Tourentipps, interaktive Streckenbeschreibungen, Sport- und Freizeitmöglichkeiten. Anregungen gibt es für alles, was auf zwei Rädern, dem Pferd, zu Fuß oder auf dem Wasser machbar ist. Mithilfe von Straßen-, Gelände oder Satellitenkarte kann sich jeder Nutzer seine Lieblingsstrecke online erstellen und diese auch veröffentlichen. Das Start-up des 26-jährigen Daniel Biester wird durch EU-Fördermittel unterstützt.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. Rico-Thore Kauert

    Was ich bei der Gutscheinsache nicht verstehe: Warum werden dort 150 Euro Gutscheine für 135 Euro verkauft, also wer macht an der Stelle Gewinn wenn quasi 150 Euro für 135 verkauft werden … und: Wenn ich damit etwas kaufe und es zurückbringe, erhalte ich dann den Warenwert in Euro oder als Gutschein ;)

    gruß
    rico

  2. Bei Tiport ist nicht ganz zu erkennen ob es sich hier um ein Dauerangebot handelt. Derzeit hat es den Anschein, dass das Angebot nach einem Monat abläuft. Dann fände ich den Artikel etwas reißerisch und irreführend. Dies zu filtern ist allerdings Aufgabe der Redaktion denke ich.
    Ansonsten finde ich es interessant, dass sich Flatrates nun auch im “Bildungsbereich” etablieren. Ein bis dahin eher verpöntes vorgehen, da es die Qualität des Angebot in Frage stellt. Vielleicht wäre es für e-Bay auch mal interessant eine Flatrate für Powerseller anzubieten.

Aktuelle Meldungen

Alle