Tomorrow Focus stockt erneut bei HolidayCheck auf

Tomorrow Focus stockt seinen Anteil an der Reiseplattform HolidayCheck (www.holidaycheck.de) erneut auf. Diesmal sichern sich die Münchner weitere 14 % am Unternehmen. Der Kaufpreis in Höhe von 21,6 Millionen Euro wird in drei […]

Tomorrow Focus stockt seinen Anteil an der Reiseplattform HolidayCheck (www.holidaycheck.de) erneut auf. Diesmal sichern sich die Münchner weitere 14 % am Unternehmen. Der Kaufpreis in Höhe von 21,6 Millionen Euro wird in drei Tranchen bezahlt: 60 % werden sofort beglichen, weitere 30 % zum 12. Februar 2010 und 10 % zum 12. Februar 2011. Tomorrow Focus hält nun 94 % der HolidayCheck-Anteile. Die Gründungsgesellschafter halten die restlichen Anteile und bleiben dem Unternehmen weiterhin verbunden.

Erst im vergangenen Jahr hatte Tomorrow Focus für 28,2 Millionen Euro 29 % der HolidayCheck AG erworben. Für die restlichen 6 % Anteile wurde eine Call-/Put-Regelung für 2014 vereinbart. “HolidayCheck hat sich in den vergangenen Jahren und Monaten hervorragend entwickelt. Auch die Betriebsergebnisse für das Jahr 2008 lagen deutlich über Vorjahr und über Plan. HolidayCheck scheint auch aus der aktuellen Wirtschaftskrise als Gewinner hervorzugehen. Daher war die Aufstockung unserer Anteile auf nun 94 Prozent ein sinnvoller Schritt”, sagt Stefan Winners, Vorstandschef von Tomorrow Focus.

Artikel zum Thema
* Die Beteiligungen von Tomorrow Focus im Überblick
* Tomorrow Focus stockt bei HolidayCheck auf

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.