gutefrage.net in Zahlen

Die Ratgeber-Community gutefrage.net (www.gutefrage.net) hat sich dem Start Anfang 2007 zu einer ansehnlichen Erfolgsgeschichte gemausert. Die offiziellen Zahlen des Ablegers von Holtzbrinck eLab (gehört wie deutsche-startups.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) belegen dies […]

Die Ratgeber-Community gutefrage.net (www.gutefrage.net) hat sich dem Start Anfang 2007 zu einer ansehnlichen Erfolgsgeschichte gemausert. Die offiziellen Zahlen des Ablegers von Holtzbrinck eLab (gehört wie deutsche-startups.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck) belegen dies eindrucksvoll: Bei der Premiere im Juni des vergangenen Jahres zählte die IVW bei gutefrage.net 4,3 Millionen Visits und 9,4 Millionen Page Impressions. Im Dezember waren es schon 9,5 Millionen Visits und knapp 23 Millionen Page Impressions. Innerhalb weniger Monate verbesserte sich gutefrage.net somit um 118,5 % bei den Visits und 144,2 % bei den Seitenabrufen. Und das alles trotz oder vielleicht sogar wegen der recht biederen Optik der Website. Bei der Arbeitsgemeinschaft Online Forschung (AGOF) ist gutefrage.net ebenfalls vertreten: Bei der Premiere zählte der Marktforscher 1,73 Millionen Unique User. Beim zweiten Mal, im Berichtszeitraum Juli bis September des vergangenen Jahres waren es schon 2,61 Millionen – ein stattliches Plus von 0,88 Millionen oder 50,9 %. Männer sind bei der Ratgeber-Community in der Mehrheit (51,7 %). Im Gesamtmarkt sieht die Verteilung wie folgt aus: 54,4 % Männer, 45,6 % Frauen.

Interessant ist ein Blick auf die Altersstruktur der gutefrage.net-Nutzer: Die meisten User (23,0 %) sind zwischen 20 und 39 Jahre alt. In allen anderen Altergruppen ist der Frage- und Antwortdienst aber ebenfalls sehr gut aufgestellt und muss den Vergleich mit der Verteilung im Gesamtmarkt nicht scheuen: Der Anteil der 14- bis 19-Jährigen beträgt bei gutefrage.net 11,6 % (Gesamtmarkt: 12,0 %), aus der Zielgruppe 20 bis 29 sind 22,6 % (Gesamtmarkt: 19,3 %) und der Anteil der 40- bis 49-Jährigen liegt bei 21,9 (Gesamtmarkt: 22,8 %). gutefrage.net hat somit nicht nur bei einer bestimmten Altergruppe seinen Platz gefunden, sondern ist vielmehr ein Angebot für den Durchschnittssurfer. Ein ähnliches Bild bei Bildungsgrad und der Tätigkeit der Nutzer: Alle Zahlen liegen nah an dem Werten des Gesamtmarktes. Neben gutefrage.net betreiben die Münchner inzwischen einige Spezialableger. Zuletzt ergänzte reisefrage.net das Portfolio. Zuvor gingen finanzfrage.net, sportlerfrage.net und motorradfrage.net an den Start. Google Trends liefert nur für motorradfrage.net und sportlerfrage.net ordentliche Kurven (siehe hier). Äußerst ahnsehnlich ist die Kurve von gutefrage.net (siehe hier).

gutefrage.net in Zahlen*

Visits November 8.508.334
Visits Dezember 9.505.108
Page Impressions November 20.685.791
Page Impressions Dezember 22.952.545
Unique User Woche 0,68 Millionen
Monat 2,61 Millionen
Geschlecht Männer 51,7 %
Frauen 48,3 %
Alter 14-19 11,6 %
20-29 22,6 %
30-39 23,0 %
40-49 21,9 %
50-59 13,0 %
60+ 8,0 %
Bildung kein/oder Hauptschulab. 29,6 %
Mittlere Reife 38,7 %
Hochschulreife 31,8 %
Tätigkeit in Ausbildung 17,4 %
beruftstätig 67,0 %
nicht/nicht mehr berufstätig 15,6 %

* Quelle: AGOF (internet facts 2008-III); IVW

Artikel zum Thema
* gutefrage.net startet reisefrage.net
* AOL Digital Marketing Group (DMG) vermarktet gutefrage.net

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.