spickmich in Zahlen

In den vergangenen Monaten stand der Lehrerbenotungsdienst spickmich.de (www.spickmich.de) immer wieder in den Schlagzeilen. Vor allem, weil sich immer wieder Gerichte mit dem Konzept, der Benotung von Lehrern, beschäftigen mussten. Bisher ging die […]

In den vergangenen Monaten stand der Lehrerbenotungsdienst spickmich.de (www.spickmich.de) immer wieder in den Schlagzeilen. Vor allem, weil sich immer wieder Gerichte mit dem Konzept, der Benotung von Lehrern, beschäftigen mussten. Bisher ging die Sache für die Kölner aber immer gut aus. Die Prozesslawine half spickmich sogar: Das Start-up war in aller Munde und durfte sich über einen gigantischen Presserummel freuen. Inzwischen können die Gründer Tino Keller, Manuel Weisbrod und Philipp Weidenhiller aber nicht nur mit Presse-Clippings hausieren gehen, sondern auch mit harten Zahlen. Seit November ist spickmich bei der IVW an Bord. Die Informationsgemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern zählte bei der Premiere 1,4 Millionen Visits und fast 80 Millionen Page Impressions. Ein stattliches Ergebnis für den Benotungdienst, der sich inzwischen zur kleinen Jugend-Community gemausert hat.

Noch interessanter ist ohne Zweifel ein Blick auf die ersten AGOF-Zahlen von spickmich: 210.000 Unique User steuern spickmich demnach jeden Monat an. Zum Vergleich: Der Webableger der jugendlichen Bravo erreicht auch gerade mal 310.000 Unique User. Der Großteil der spickmich-Nutzer sind Frauen (54,2 %). Ein ähnliches Phänomen lässt sich auch bei anderen Netzwerken und Communitys feststellen – fast überall sind Frauen in der Mehrheit. Im Gesamtmarkt sieht die Verteilung wie folgt aus: 54,4 % Männer, 45,6 % Frauen. Wie zu erwarten war, kommt spickmich besonders bei sehr jungen Surfern gut an: 46,5 % der Nutzer sind zwischen 14 und 19 Jahre alt. Noch einmal ein Blick auf Bravo Online – dort sind 45,9 % junge Onliner vertreten. Im Gesamtmarkt entfallen auf diese Zielgruppe 12,0 %. In allen anderen Kategorien ist spickmich dagegen unterdurchschnittlich vertreten. Insgesamt sind 58,3 % der Nutzer unter 30 Jahre alt. Aus Vermarktungssicht eine sehr attraktive Zielgruppe. Bei den ältereren Nutzern dürfte es sich um Eltern und vor allem Lehrer handeln.

spickmich in Zahlen*

Visits November 1.444.257
Page Impressions November 79.931.038
Unique User Woche 0,07 Millionen
Monat 0,21 Millionen
Geschlecht Männer 45,8 %
Frauen 54,2 %
Alter 14-19 46,5 %
20-29 11,8 %
30-39 13,0 %
40-49 13,3 %
50-59 10,4 %
60+ 4,9 %
Bildung kein/oder Hauptschulab. 34,6 %
Mittlere Reife 40,5 %
Hochschulreife 24,8 %
Tätigkeit in Ausbildung 49,3 %
beruftstätig 38,0 %
nicht/nicht mehr berufstätig 12,7 %

* Quelle: AGOF (internet facts 2008-III); IVW

Artikel zum Thema
* Film ab: Tino Keller von spickmich im Videointerview
* Zehn Fragen an Tino Keller von spickmich
* spickmich startet schulradar.de
* Riesenandrang bei spickmich
* spickmich benotet Lehrer

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.