Bei Stylebooker zählt der persönliche Style

Eine weitere Anlaufstelle für sogennate Fashion Victims haben die ehemalige Burda-Managerin Yvonne Jarchow, Jenomics-Gründer Benjamin Schiller und die angehende Mediengestalterin Sabine Beger auf den virtuellen Laufsteg gebracht. Die Styling- und Fashion-Community der Münchner […]
Bei Stylebooker zählt der persönliche Style

Eine weitere Anlaufstelle für sogennate Fashion Victims haben die ehemalige Burda-Managerin Yvonne Jarchow, Jenomics-Gründer Benjamin Schiller und die angehende Mediengestalterin Sabine Beger auf den virtuellen Laufsteg gebracht. Die Styling- und Fashion-Community der Münchner hört auf den Namen Stylebooker (www.stylebooker.com) und soll “Fashionnews aus aller Welt und die Internet-Fashionstores mit den Ideen einer fashionbegeisterten Community” verbinden. Zielgruppe sind junge Frauen zwischen 14 und 44 Jahren.

Die Nutzerinnen, die bei Stylebooker Bees genannt werden, können auf der neuen Fashionplattform ihre eigenen Style präsentieren, die Kreationen anderer Userinnen kommentieren und bewerten, ihren persönlichen Kleiderschrank ins Netz stellen sowie fleißig shoppen. Dazu arbeitet Stylebooker mit diversen Affiliate-Partnern zusammen. Neben den jeweiligen Produkten in der Datenbank von Stylebooker prangt ein kleiner Button. Nach dem Klick landen die Nutzerinnen ruckzuck beim jeweiligen Anbieter. Und bei jedem Kauf eine kleine Provision in der Kasse von Stylebooker.

Styling- und Fashion-Communitys boomen

Neben Stylebooker tummeln sich schon andere Start-ups im Modeumfeld: fashionfreax (www.fashionfreax.net) beispielsweise positioniert sich als Fashion-Style-Community – für Männlein und Weiblein. Bei dem Dienst von Johannes und Ulrich Theilmann können die Nutzerinnen und Nutzer, die von ihrem eigenen Stil oder einem bestimmten Outfit überzeugt sind dieses zur Bewertung durch die Community freigeben. Mit einem ähnlichen Konzept buhlen Daniel Schaffeld und Roland Schweins, früher beide bei der Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, um Nutzer. Ihre Plattform heißt Styleranking (www.styleranking.de) und soll die “erste Adresse für modebewusste junge Leute” werden.

Artikel zum Thema
* Neuer Look für Styleranking
* Zehn Fragen an Daniel Schaffeld von Styleranking
* Kleider machen bekanntlich Leute – Modeboom im Netz

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.