Deals.de listet Schnäppchen

Vor wenigen Monaten hat Seriengründer Jens Kunath mit seiner noch jungen aha.de Internet GmbH die Domain Deals.de (www.deals.de), die zuvor eine Schnäppchen-Community beheimatete, übernommen. 65.450 Euro legte der Hamburger für die eingängige Adresse […]

Vor wenigen Monaten hat Seriengründer Jens Kunath mit seiner noch jungen aha.de Internet GmbH die Domain Deals.de (www.deals.de), die zuvor eine Schnäppchen-Community beheimatete, übernommen. 65.450 Euro legte der Hamburger für die eingängige Adresse auf den Tisch. Jetzt wurde der Domain neues Leben eingehaucht. “Die Redaktion von Deals.de spürt jeden Tag die besten Deals im Internet auf. Zu jedem Deal wird der Preis überprüft und es werden Testberichte und Usermeinungen aggregiert. Anschließend wird das Ganze leicht verständlich für die Verbraucher aufbereitet, um so eine Kaufberatung zu bieten”, erklärt Kunath in seinem Blog das Konzept von Deals.de.

Neben diversen Schnäppchen bei den unzähligen Live-Shopping-Diensten des Landes verweist Deals.de auch auf günstige Produkte bei amazon.de, Quelle und Tchibo. Die Nutzer können auf mehrere Arten (Rubriken, Shopsuche, Suchfunktion) durch die vielen Angeboten navigieren. Selbst entdeckte Schnäppchen nimmt die Deals.de-Mannschaft über ein Formular entgegen. Shop-Betreiber sollen den Hanseaten ebenfalls regelmäßig ihre Angebote zusenden. Insgesamt eine nette Anlaufstelle für Schnäppchenjäger – es fehlen allerdings RSS-Feeds für den schnellen Überblick. Shopbewertungen und Kommentare sind auf der neuen Plattform leider noch Mangelware. Dafür müssen mehr Onliner den neuen Dienst ansteuern.

Große Marketingkampagne geplant

“Um Deals.de bekanntzumachen, startet in Kürze eine Marketingkampagne mit deutlich siebenstelligem Budget. Zum Einsatz kommen werden Suchmaschinenmarketing, Displaywerbung, Newsletter-Marketing und auch klassische Medien, wie zum Beispiel Plakat”, berichtet Kunath. Beim Thema Plakat hilft Medienunternehmer Dirk Ströer. Die aha.de Internet GmbH, die neben Deals.de bereits die Frauenplattform ForHer (www.forher.de) und den Live-Shopping-Dienst rabattschlacht.de (www.rabattschlacht.de) betreibt, ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Kunath und media ventures, der Beteiligungsgesellschaft von Ströer.

Artikel zum Thema
* Kleiderwechsel bei ForHer
* media ventures investiert in rabattschlacht.de

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.